Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 9. Mai 2018

Frühjahr 2018:
Der Navigations-Kurs „Klarheit in Liebe“
macht voll Ernst!!!

Wie alle wissen, wird sich das „Dargelütz-Projekt von Schenker-Bewegung(SB)“ nun im Jahr 2018 zum strahlenden Pilot-Projekt für den Navigations-Kurs „Klarheit in Liebe(nswürdigkeit)“ [- und „in größtmöglicher Freiheit!“ -], entwickeln…

Was ist die zentrale Besonderheit, die uns von anderen Ansätzen unterscheidet?
Es kommt entscheidend nur darauf an, im eigenen Inneren richtig ehrlich und ernsthaft auf „Gesamt-Verantwortlichkeit“ zu schalten („Global denken, lokal handeln!“), und dann soll alles andere von derartigen „globalen Konsens-Geschwistern“ gemeinsam, auf Augenhöhe, geplant und entschieden werden, nach vernünftiger Argumente-Qualität – statt all der willkürlichen, nicht-argumentativen Motive, wovon die Welt voll ist —– und was sich auch in jedem von uns als mehr oder weniger versteckte Seuche immer wieder breit machen will! Es geht um die modellhafte Keim-Zellen-Entwicklung verantwortlicher „Menschheits-Familie“ – woran sich das Schicksal der Menschheit entscheiden wird, und ohne das die Kinder der Zukunft nicht überleben können!
Wir müssen da nicht schon fertig sein mit der Ausreifung – aber es zum Thema zu machen, also gerade auch die Frage, inwiefern in uns willkürliche und ‚Privat-‚Motive ständig Überhand gewinnen wollen gegenüber offenem idealistischem Denken zum Wohle aller – diese klare Frage-Stellung ist nun dran, mit Entschiedenheit! (Speziell die sogenannten „Schenker-Verbündeten“ in SB sind – wie alle wissen – dabei ja hinsichtlich Dosis praktischer Umsetzung sehr ‚eigen-dosiert‘ – erwartet wird von ihnen nur (- aber eben tatsächlich! -), schon seit dem Beginn von SB, das Mit-Vertreten und Ansprechbar-Sein bzgl. der idealistischen Theorie!)

In Schenker-Bewegung, und eben speziell in diesem Jahr im Dargelütz-Projekt, kann daher das offene Miteinander-Denken und -Sprechen darüber, was die Grund-Ideale bedeuten, und wie man dafür Lebens- und Projekt-Planung machen kann, in den Mittelpunkt rücken – in aller Offenheit und richtig energisch! (- Was theoretisch ja schon immer der Anspruch war, aber womit eben nun so richtig Ernst gemacht wird! -)… So wie es in den „Methoden von SB“ bzw. im für Mitmachen im Steuerungs-Team für unerlässlich erklärten sogenannten „Entscheidungs-Antrag“ klar ausgedrückt ist!

Bei uns in SB werden dabei möglichst keine Einzel-Bedingungen ideologischer oder ablauf-technischer Art („von oben“) vorgegeben! (Z.B.: „Du musst dafür unsere spezielle Religion oder Philosophie übernehmen, sonst geht das nicht… Du musst auf unsere besondere Weise beten, meditieren, Körper-Übungen machen, freie Liebe praktizieren, Wundermittel nehmen usw., oder es kann nicht klappen… oder: „Für’s nötige Miteinander-Sprechen geben wir einen Stundenplan vor mit 3 Einheiten am Tag, wie es kommunikations-technisch laufen muss…“)
Für uns ist entscheidend das gemeinsame Schauen auf den großen Sinn des Ganzen – und dann gemeinsam kreativ was draus zu machen!

Allerdings hat Öff Öff und das anfänglich sich heraus-kristallisierende „Planungs-Team“ des SB-Projekts in Dargelütz (- welches sich als ein „Nüchternes (Tabuloses) Büro“ mit „Friedens-Agentur-Funktion“ versteht… -) durchaus auch schon angefangen, konkrete Regelungen zu treffen, wovon ich ein paar wesentlichste Punkte nochmal nennen möchte:

(mehr …)

Advertisements

Read Full Post »