Feeds:
Beiträge
Kommentare

Zum Stand des „Terrania-Netzwerks“, einer Alternative zur „Staats-Struktur“

Mein alter Verbündeter „Jesus Bruder Bauchi“ hat mal wieder Probleme auf Mallorca: Ein Gerichts-Prozess, weil er mit Terrania-Papieren Auto gefahren ist…

Ich bringe hier:
1.) Was Bauchi dazu sagt…
2.) Was in Zeitungen auf Mallorca dazu stand [[mit Zwischen-Kommentaren von mir]]…
3.) Meinen Kommentar, insbesondere bzgl. der Frage, wie der Stand von „Terrania“, und von unserem „Terrania-Projekt“ „Räte-Republik Friedens-Garten“ aussieht…

****************************************************************

1.) Was Bauchi dazu sagt:
https://www.facebook.com/BILD.Mallorca/videos/501961670310001/?__xts__%5B0%5D=68.ARDn3seN7RfEyvHdMHqhLnRSTjF_QUKiVWTpp3p2T025XMVFATFWnfJg2i-q70AxN4-KlhhvIJ3T8Xg5APEsa06pUoPAEzxzSQDrpnUA95xKDntgj0doVe0td_JZv1PZxLSR7g6xjXESA1BfExQ2DhEFcjuQF6kqNlqyMPh71Vd52EFpCmvrU6jbg5AJXQjgucU3-BEukdJNoJvGBFfn3Px-85PZQWt9emQFD4TVnVPXy_bGmAkTU8bRqUsIsdkYNU5aWz7qridS11x7WlY2LVld__jxKke8EKCR2QF51-Dnk8_6RoEc8Dc79vuxBjnwl11IjBqAoEuyIBWPBnbXFbJ-vbgVJq0ZaQ&__tn__=H-R

 

******************************************************************

2.) Was in Zeitungen auf Mallorca dazu stand
[[mit Kommentaren von mir wieder in eckigen Klammern]]:

(Zusätzlich zum obigen Video, was auch von BILD Mallorca gemacht wurde…)
stand in der BILD Mallorca:
BILD Mallorca

6 Monate Bewährung für Bauchi!

„Ich bin jetzt ein Verbrecher!“
Georg Berres, auch bekannt als ehemaliger Besetzer der Boris Becker-Finca, wurde heute vom Strafgericht in Palma de Mallorca zu einer Geldbuße und Bewährungsstrafe verurteilt.

Was war passiert?

Der Grund war jedoch nicht die Hausbesetzung. Berres, der sich selbst Jesus Bruder Bauchi nennt, ist vielmehr monatelang mit illegalen Kfz-Kennzeichen über die Insel gefahren. Er nannte diese „terranische Nummernschilder“, die er vorgab im Internet über das nicht mehr existierende, soziale Netzwerk Terrania erworben zu haben.
[[Öff Öff: Wie ich in meinem Kommentar, ganz unten, erkläre, existiert das Terrania-Netzwerk weiter, da es in Konsens u.a. auch mit dem Gründer von Terrania ((der den Impuls, das Netzwerk zu gründen, vor vielen vielen Jahren übrigens durch eine Begegnung mit mir als Pilger auf der Straße bekam… 😉  )) mit unserer Schenker-Bewegung und speziell unserem Projekt „Räte-Republik Friedens-Garten“ (wozu der Terrania-Gründer übrigens auch in „Verbündeten-Status“ mit dazu gehört) fusioniert ist…]]
Bauchi sah sich daher dem Vorwurf der Dokumentenfälschung ausgesetzt. Der Freigeist sieht das natürlich anders, schließlich seien die Halterangaben jederzeit über das Netzwerk von Terrania abrufbar gewesen. Deshalb ging Bauchi auch mit seiner Pflichtverteidigerin in Berufung, nachdem er das erste Urteil eines Gerichts in Manacor nicht anerkennen wollte.

Bauchi fuhr nach eigenen Angaben zwischen 2013 und 2014 insgesamt zehn Monate mit seinen terranischen Nummernschildern. Vier Jahre später nun das Urteil: eine sechsmonatige Haftstrafe, die in eine zweijährige Bewährungsstrafe gewandelt wurde sowie 360 Euro Bußgeld.

Berres kann das Urteil sowie Strafmaß nicht nachvollziehen. Das Gericht habe ihm ein milderes Strafmaß in Aussicht gestellt, wenn er die Dokumentenfälschung zugeben würde.
[[Bauchi beklagt die „Erpressung zu einer Lüge“… [siehe https://www.facebook.com/jesus.urlauber/posts/2166947079993570

Nich zu fassen!

Da tat ich mein Bestes (mit meinem Gewissen vereinbar), um meiner „MELDEPFLICHT“ nachzukommen. Da ich mich ohne Anerkennung meiner Person 
und ohne Personalausweis oder festen Wohnsitz in keinem Land melden KANN bzw. DARF, wenn ich da gar nicht bin (Betrug!), im ehemaligen Netzwerk Terrania aber wohl, hab ich mich 2011 bereits DA angemeldet.

Das fanden vor allem hier auf Mallorca zehn Monate lang sämtliche Polizisten in jeder Fahrkontrolle (und davon gibts hier reichlich, und ich bin durch etliche durch) nicht nur akzeptabel, sondern richtig gut, zeigten mit mit erhobenem Daumen (neudeutsch: ein „Like“) dass ich weiter fahren solle.
Bis ich einem Knottersack von korruptem Polizisten nicht in den Kram passte, der mir dann (am Ende für drei Monate) das Wohnmobil konfiszierte, in dem ich lebte. Womit er mich obdachlos machte, was man auch in Spanien auch als Polizist nicht einfach so darf.

Weil ich ihn daraufhin anzeigen wollte, füllte er damals vor meinen Augen einen Haftbefehl gegen mich aus, ließ mich festnehmen, einer ärztlichen Untersuchung (JA, MIT Finger im Arsch!) eine Nacht in einer Guardia-Zivil-Zelle in Arta übernachten und am nächsten Morgen in Manacor der Richterin vorführen (das ist Amtsmissbrauch!). Die drei Monate später, als wir ein wenig energischer nach dem Verbleib des Wohnmobils fragten, wollte die Richterin nie wieder etwas mit mir zu tun haben.

Der Vorwurf der Dokumentenfälschung, der nichts weiter als ein Vorwand war, mich davon abzuhalten, den korrupten Polizisten anzuzeigen, erreichte aber die Staatsanwaltschaft. Die mich jetzt zur Rechenschaft gezogen hat für etwas, das nich nie getan habe.
Und mich OHNE EINE EINZIGE Frage an mich verurteilt und dann auch noch ERPRESST, Meineid zu begehen, und eine Tat zuzugeben, die ich nicht begangen habe! Das nennen die dann ein „Angebot!“

Und jetzt bin ich auf Bewährung, darf keine Straftaten begehen.. Was soll ich machen?? Morgen da hin fahren um mich selbst anzuzeigen?
Um dann doch sechs Monate abzusitzen??
Sechs Monate, ausgesetzt auf zwei Jahre „Bewährung“ (was ist das überhaupt für ein Wort? Worin genau soll ich mich „bewähren“??) und 360 Euro Bußgeld, aber NUR, wenn ich LÜGE. Wenn ich die Wahrheit sage, gehts von hier ab gleich in den Bau, und zwar ein Jahr!
Was für eine widersinnige SÜLZE ist das?
Wollen die mich verarschen???
Ich habe gerade ein kleines Gewissensproblem.
Ich war mir heute NICHT TREU!
Ich habe mich nötigen lassen, etwas zu sagen, um nicht gleich da festgenommen und für ein Jahr hinter Gitter gesteckt zu werden! 


Und ich LASSE DAS NICHT EINFACH UNTER DEN TISCH FALLEN! 

DAS ist NICHT „RECHT“!!!

DAS ist BLÖDSINN!!!
Ein WITZ!
Sowas KANN ich nicht mehr Ernst nehmen!
Geschweige denn als „Autorität“ anerkennen!
Die haben nur Gewalt über uns, weil die die Waffen haben!
FEIGLINGE!
Ich sehe Brüder und Schwestern in Euch, aber MIT NICHTEN Autoritäten! Nach MEINER Überzeugung (und auf die hab ich auch in Spananien ein RECHT) ist jeder Mensch von GLEICHEM WERT! Da ist es wiedersinnig ein menschengeschaffenes Herrschaftssystem einzuführen, in dem das dann völlig ausser Acht gelassen wird. Von anderen jedenfalls, Politikern und so…
Aber ICH lasse das NICHT ausser Acht! Ihr KÖNNT mich nicht daran hindern, EUCH als GLEICHWERTIGE Menschen zu sehen, und wenn ihrs durch noch so unfreundliches und respektloses Verhalten noch so drauf anlegt.

Aber was anderes, viel Schöneres:
DANKE, dass ihr mir alle so beigestanden habt.
Vieles davon les ich gerade erst, weil mein Internet letzte Nacht leer ging und ich es heute morgen vor dem Gericht erstmal schnell neu aufladen musste..
DANKE, ich liebe Euch ]

****

Ich gab dazu folgenden Kommentar in Facebook [ https://www.facebook.com/oeffoeff/posts/10211182650116830  ]:

 

Spannend, was der gute Bauchi da so treibt…
Hoch bedenkenswert…

Nie lügen, lieber Bauchi! Nie sich dazu erpressen lassen! Da waren wir doch immer einig!

Und bzgl. dem alternativen Netzwerk „Terrania“:
„Schenker-Bewegung“ hat sich mit „Terrania“ vereinigt, und dies Konzept in unser Gesellschafts-Organisations-Experiment „Räte-Republik Friedens-Garten RRFG“ integriert… Das waren alles konsensuelle Vorgänge, die kein einzelner Beteiligter (auch nicht „Jonathan“) danach einfach für ungültig und Terrania für aufgelöst erklären konnte…
In „Schenker-Bewegung“ und RRFG existiert Terrania weiter, und führe ich auch persönlich die Verwendung der Ausweise und des künstlerischen ‚Geld-Ersatz-Mittels‘ „Terra“ weiter… —- Statt von „ehemalig“ zu sprechen, sollten wir besser Kräfte sammeln, um es wieder stärker auf-blühen zu lassen…
Vernünftige Sinn-, Verantwortungs- und Nachhaltigkeits-Argumente müssen über staatlichen Gesetzes-Vorschriften stehen!    ]]

 

Andernfalls hätte Bauchi wohl für bis zu ein Jahr ins Gefängnis gemusst. Dennoch halte er an seiner Rechtsauffassung fest.

Bauchi zu BILD: „Ich bin jetzt Verbrecher, offiziell!“

*************************

Und in der Mallorca-Zeitung stand:

Mallorca-Hippie „Bauchi“ zu Bewährungsstrafe verurteilt

Georg Berres, der mit der Besetzung der Becker-Finca Schlagzeilen gemacht hatte, war mit einem erfundenen Nummernschild auf der Insel unterwegs

ralf petzold 04.12.2018 | 12:41

Auf freiem Fuß: Bauchi muss nicht ins Gefängnis.

Auf freiem Fuß: Bauchi muss nicht ins Gefängnis. Foto: Petzold

Ein Gericht in Palma de Mallorca hat Georg Berres, den zeitweiligen Besetzer der Boris-Becker-Finca auf Mallorca, zu einer Geldbuße und einer Bewährungsstrafe verurteilt. Bauchi, wie er sich selber nennt, war monatelang mit einem Nummernschild des ehemaligen Online-Netzwerks Terrania herumgefahren.
[[Öff Öff: Wie gesagt, „ehemalig“ ist unzutreffend. Wie ich in meinem Kommentar, ganz unten, erkläre, existiert „Terrania“ in mit „Schenker-Bewegung“ fusionierter Weise weiter…]]
Seine Argumente vor Gericht nutzten wenig – die Richterin stufte den Fall als Dokumentenfälschung ein.

Hintergrund: So tickt der Deutsche, der die Villa von Boris Becker auf Mallorca besetzt

Bauchi: Als Obdachloser leichter zu identifizieren

Wie der Deutsche selbst in einem Video erklärt, ist er in den Jahren 2013 und 2014 zehn Monate lang mit einem Nummernschild des sozialen Netzwerks Terrania unterwegs gewesen. „Einmal pro Woche kam ich in eine Polizeikontrolle. Als ich den Polizisten erklärt habe, dass ich als Obdachloser so einfacher zu identifizieren bin, fanden die das alle toll und haben mich weiterfahren lassen.“ Laut Berres konnte man durch einfaches Googeln des Nummernschildes alle seine Daten erfahren.
[[Öff Öff: Und wie ich in meinem Kommentar, ganz unten, erkläre, hat das „Terrania-Konzept“ mehrere Vorteile gegenüber der Staats-Struktur… Ursprünglich war die soziale Organisation von Stämmen, „Völkern“, „Staaten“ mehr am sozialen Verbund von Menschen festgemacht, und an ihrer sozialen, meist familien-artigen Gruppen-Struktur, und nicht, wie im heutigen „Territorial-Staat“, an einem fixierten Herrschafts-Gebiet „innerhalb festgelegter Grenzen unter einer obrigkeitlichen Gewalt“… — Ist ja auch klar, dass die Menschen und ihr Zusammenhalt wichtiger waren und sind als das äußere Gebiet…; und dass umfassender sozialer Zusammenhalt wichtiger ist als die formale Herrschafts-Funktion… Eine Veranschaulichung: Solche Gruppen konnten/können ja vielleicht wandern bzw. ihr Gebiet wechseln, und dann ist das Wesentliche halt an einen anderen Ort umgesiedelt, aber nicht verloren… —  Für ein Zukunfts-Konzept, welches sich an der Idee einer „Menschheits-Familie“ orientieren will (siehe Menschenrechte, Artikel 1, und Erd-Charta, Präambel…) ist die Struktur-Auffassung so eines „Personen-Verbands-Staates“ natürlich passender als die Vorstellung eines „Territorial-Staates“…  Denn die Menschen werden – zumindest auch, als zusätzliche Möglichkeiten –  andere Verbundenheits-Kriterien wählen wollen, statt nur äußere Territoriums-Zuordnung…; und sicher gerade auch ‚herrschafts-freie‘ Verbundenheiten… – und haben dazu gemäß Menschenrechten, Artikel 20, sicherlich auch das Recht…]]

Im August 2014 fand einer der Beamten das Nummernschild nicht mehr so lustig und konfiszierte das Wohnmobil von Bauchi. „Er hat mir mein Zuhause weggenommen“, klagte dieser und wollte den Polizisten daraufhin anzeigen.

Sein Wohnmobil bekam er zurück, aber der Prozess wegen Dokumentenfälschung gegen ihn lief weiter, und er wurde bereits in erster Instanz beim Gericht in Manacor deswegen verurteilt. Da Bauchi das Urteil nicht annahm, kam es nun in zweiter Instanz zur Gerichtsverhandlung in Palma de Mallorca. Seine Pflichtverteidigerin erklärte ihm, dass er laut Artikel 390 Absatz 1 eine Straftat begangen habe.

„Man setzt mir eine Pistole auf die Brust und fordert all mein Geld“, sagte Berres zu dem Ergebnis der Gerichtsverhandlung. Die Pflichtverteidigerin hatte für Bauchi immerhin das Mindeststrafmaß erkämpft. Dieses umfasst eine sechsmonatige Haftstrafe, die in eine zweijährige Bewährungsstrafe umgewandelt wird. Zudem muss Berres 360 Euro Bußgeld zahlen. „Ich bin jetzt ein Verbrecher. Also der Gangster-Hippie-Guru“, sagte Bauchi, der in diesem Jahr mit der Besetzung der Becker-Finca für Schlagzeilen sorgte. /rp

 

******************************************************************

3.) Mein Kommentar, insbesondere bzgl. der Frage, wie der Stand von „Terrania“, und von unserem „Terrania-Projekt“ „Räte-Republik Friedens-Garten“ aussieht…

[[In Facebook veröffentlicht hier: https://www.facebook.com/oeffoeff/posts/10211205007915761?__tn__=K-R   ]]

Ich stelle meinen Kommentar, den ich zum untenstehenden Artikel gab, vor allem bzgl. der Frage, ob das „staats-alternative“ Netzwerk „Terrania“ fortbesteht oder nicht, hier auch an den Anfang ((- ich bin auch vom Gründer von Terrania im Konsens als Beispiel eines „souveränen“ Menschen und als „Wächter“ der ‚herrschafts-alternativen‘ Konsens-Struktur des Terrania-Beispiels „Räte-Republik Friedens-Garten“ bestätigt -)):

Ich möchte korrigieren:
Das Netzwerk Terrania vereinigte sich in einer gemeinsamen Konsens-Entscheidung u.a. mit der von mir gegründeten „Schenker-Bewegung“… Bindeglied ist insbesondere unsere „Räte-Republik Friedens-Garten“, unser Ersatz-Modell für das derzeitige „Staats‘-Modell in der Welt…
In diesem bei uns existierenden Zweig besteht Terrania mit seinem Grund-Konzept weiter:
Dass die Menschheit auf unserem gemeinsamen Planeten Erde maßgeblicher Bezugs-Punkt sein muss („Freie Erde für freie teilende Menschen!“ „Menschheits-Familie: Als ‚globale Konsens-Geschwister‘ das Nötige gemeinsam planen…“), weshalb wir auch die „Erd-Charta“ zu unserer Verfassung erklärt haben – die wir sehr geeignet finden als eine internationale Muster-Verfassung…
Die bewusste freie (siehe „fpic“) und verantwortungs-reife (siehe „postconventional level“) Entscheidung von Menschen für Zusammenschluss muss die Basis für alle, auch größere Sozial-Gebilde sein… Alles andere ist bzgl. entscheidungs-fähiger Menschen unzulässige Vereinnahmung und in Widerspruch zu den Menschen-Rechten (siehe insbesondere Artikel 1 und Artikel 20)…
Insofern ist eine zu echter Reife entwickelte Form von “ Personen-Verbands-Staat“ (- was historisch die Form vor den „Territorial-Staaten“ war -), wo entscheidungs-reife Menschen zueinander und füreinander stehen, in einer auch angemessen für die anderen Menschen bzw. die Öffentlichkeit sichtbaren Form, die geeignete soziale Zukunfts-Gestaltung…
Freie Verbindung und Verbindlichkeit freier Menschen — statt der heute gültigen Definition von „Staat“: „Größere Gemeinschaft von Menschen innerhalb festgelegter Grenzen unter einer obrigkeitlichen Gewalt“ – mit dem Herrschafts-Aspekt als bestimmendem Maßstab…
Wir haben im Moment leider noch nicht wieder Zugang zum Haupt-Adressen-Verteiler von „Terrania“ , und können auch noch nicht wieder Ausweis-Produktion aufnehmen… — aber wir leben das Wesentliche der Terrania-Prinzipien unbeirrt weiter vor…
Und wir rufen alle Menschen auf:
Lasst Euch doch nicht immer weiter vor-befehlen, was Ihr für richtig halten sollt, sondern denkt selber frei und gründlich darüber nach, was wirklich richtig ist — auch für die Kinder der Zukunft!
Dieses Zukunfts-Recht steht schon jetzt über allen existierenden Gesetzen!
„Global denken, lokal handeln! — Bzw.: „Glokal denken und handeln!“
Je schneller und je mehr Ihr Euch aufrafft und dazu kommt, desto besser können wir das Terrania-System wieder weiter ausgestalten… Und können uns all den alten Willkür-Rechtsprechungen kraftvoller gegenüber-stellen…
Öff Öff
global-love.eu

Comments RSS

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: