Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 29. August 2019

DAS ENTSCHEIDENDE „ÖKO“ ODER „BIO“ FÜR DEN MENSCHEN ALS „DENKENDES TIER“ IST D E N K-FREIHEIT, FÜR SINN UND WOHL DES GANZEN — STATT REDUZIERENDER MANIPULATIONEN ODER DRESSUREN…

Am 26.8.2019 war ich mal wieder bei 2 Nachhaltigkeits-Veranstaltungen in Marburg:

Ein Netzwerk-Treffen des „Bildung für Nachhaltige Entwicklung(BNE)-Netzwerks“, und danach ein von der Stadt veranstaltetes Gründungs-Treffen für einen „Ernährungs-Rat“ in Marburg…

Durch das BNE-Netzwerk-Treffen ((- ich drücke mich wieder, wie bei vielen Postings von mir, kennt man ja schon, seeeehr allgemein aus, anonym und mit ‚märchenhaft verzerrten Zusätzen’…, so dass die Annahme irgendeiner realen Anwendbarkeit auf Personen, Institutionen, oder Situationen natürlich wieder reine Hinzu-Dichtung von Euch darstellen würde, so dass Ihr sowas besser unterlasst… -)) wurde mir mal wieder die allgemein feststellbare Problematik klar, dass Initiativen wie BNE, die so etwas wie einen ‚Gesamt-Blick‘ bzgl. nachhaltiger Entwicklung aufbringen KÖNNTEN ((- statt der überall (absichtlich und gefördert) wuchernden ‚Splitter-Aktivismen‘, welche die (wichtigsten) systemischen Fragen raus lassen -)), von der Gesellschaft bzw. dem Staat eher stief-mütterlich behandelt werden…
Die ‚Brille für den Gesamt-Horizont‘ soll in der Bevölkerung ’nicht wirklich‘ aufgesetzt werden… Und dafür wird auch Druck gemacht, vor allem mit wirtschaftlichen Mitteln (man darf Wahrheiten nicht sagen, weil sonst Gelder weg-brechen, usw… — was als Keule z.T. sogar gegen Kinder-Initiativen wie „Fridays for Future“ eingesetzt wird… es ist z.T. echt ‚ein Witz’…)…
Was dazu führt, dass solche Gesamt-Blick-Initiativen kurz gehalten werden, manchmal regelrecht abgewürgt werden… — oder das Geschehen in die steuernden Hände von Teilen der ‚Alternativ-Szenen‘ gelenkt werden soll, die durch ihnen gnädig gewährte (oft auch nicht allzu üppige, sondern wohl-dosierten Existenz-Druck aufrecht erhaltende!) Förderungen dazu gebracht werden, wie eine eigen-dynamische Aufpass-Polizei dahin-gehend zu wirken, dass sozusagen ‚die Alternativen unter sich schon ausfiltern, was zu ganzheitlich werden könnte’… Ist auch ne Variante von „Fördern und Fordern“… ((Wird bei Jobs wie ‚Sozial-Arbeiter‘ ja schon seit Langem systematisch so gemacht…))
Da seh ich wenig ‚grüne Horizonte’… Eine Vertrauens-Würdigkeit, einander ‚von Mensch zu Mensch‘ korrekt zumindest im Sinne grundlegendster Menschen-Rechte zu behandeln, z.B. ohne himmel-schreiende Willkür-Diskriminierung (was ja noch erheblich weniger ist, als wir es für eine tragfähige Liebes- und Harmonie-Gesellschaft der Zukunft entwickeln müssen…) — da ist fast nirgends einigermaßen sicherer Boden, auch nicht in den ‚alternativen Szenen’… (((Außer im Kern-Bereich unserer „Schenker-Bewegung“ natürlich… )))
Das kapitalistisch-imperialistische System, welches zu einem immer mächtiger werdenden ‚Big-Brother-System‘ wird, profitiert davon…
Und weil immer mehr Menschen, besonders von denen, die irgendwie ‚anders, alternativ, sein wollen‘, durch ‚Überlebens-Förder-Häppchen‘ und ‚Nudging‘ zu stromlinien-förmiger System-Anpassung dressiert werden, wird darüber immer weniger geredet, sondern gepflegtes Schweigen praktiziert…
Na gut… Ich bin mal gespannt, wie die landes-weiten BNE-Entwicklungen weiter-gehen werden… ((Bekannter-maßen versuchen wir ja immer, so viel wie möglich Bereitschaft für „FREIE ARGUMENTE-KULTUR“ zu wecken…, und seit ein paar Jahren rate ich auch immer wieder, gerade wenn man auf Widerstand und Lähmungs-Versuche trifft, möglichst viel unabhängige ‚Barriere-Freiheit‘ zu praktizieren: allseits offene Internet-Präsenzen mit Minimal-Aufwand aufrecht-erhaltbar und nutzbar zu machen…, physische Treffen, sofern nötig, auch für Fern-Kommunikation zu öffnen, einerseits zwecks Diskriminierungs-Abbau gegenüber Menschen mit wenig Geld, andererseits wegen Verringerung ökologischer Fuß-Abdrücke usw…))

(mehr …)

Read Full Post »