Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 1. Dezember 2019

Weitere Aktualisierungen sind in Bearbeitung, kommen demnächst mit dazu….  😉

 

[[ FORMALE VOR-BEMERKUNG:
Da im folgenden Text eigentlich nur Formulierungen (und Daten) von mir enthalten sind, und da es bei den zwei Kern-Sätzen (in rot) um einen gemeinsamen Beschluss in unserer Orts-Gruppe geht, den wir auch schon nach außen kund-getan haben, poste ich diesen Text mal ohne die bei mir sonst meist üblichen ‚Chiffrierungs-Maßnahmen‘ (komplette Anonymisierung und ‚märchen-hafte Darstellungs-Verzerrung’…)…  —-  Zudem: Extinction Rebellion(XR) will die Struktur eines „Selbst-Organisierenden Systems(SOS)“ vorleben, ich würde es auch ‚anarchistisch‘ nennen, wo der Einzelne auf der Basis des ‚Grund-Programms der 3 Forderungen und 10 Prinzipien‘, wenn er diese einhält, sich sehr frei und selbständig zu XR zählen kann, und in stimmiger Weise auch aktiv werden kann, mit Worten und Taten… Ich behaupte mal, die von mir hier vertretenen Äußerungen weisen hohe Stimmigkeit auf, und es passt daher, diese Stand-Punkte in aller Offenheit zu vertreten…  Und schließlich ist es auch so, dass XR bzgl. der angesprochenen Themen (‚Inklusion/Exklusion’…, ‚Entscheidungs-Formen’…, differenzierter Umgang mit ‚Skandal-Themen‘ wie Roger Hallams Demokratie-, Inklusions- und Holocaust-Äußerungen… usw.) bereits seit geraumer Zeit sehr im ‚Feuer‘ öffentlicher Diskussionen steht, und viele Stimmen von einzelnen XR-Aktivisten(‚rebels‘) und XR-Gruppen sich dazu schon geäußert haben, z.T. sehr offensiv und z.T. aus meiner Sicht auch nicht richtig stimmig gegenüber den Inhalten von XR — , so dass wir von XR m.E. kaum umhin kommen, uns in einer möglichst guten Mischung aus Direktheit und Gründlichkeit der öffentlichen Diskussion der umstrittenen Fragen zu stellen… – und ich gewiss auch ‚meinen Senf dazu geben kann‘, den ich gleichzeitig übrigens auch schon innerhalb von XR, in meiner Orts-Gruppe in Marburg (wo es bereits einen im Kern zustimmenden Beschluss gab) und in manchen Chats von XR-Deutschland, vorgetragen und zur Diskussion angeboten habe…
Diesen ‚Senf‘, den ich gern beitragen und mit den folgenden Texten erklären möchte, kann man einen ‚innovativen‘ Antwort-Versuch nennen, weil es das Vorgeschlagene in dieser Form noch nirgends gibt – obwohl das Gesagte sicher für viele sehr alt klingt und von uns in Schenker-Bewegung auch bereits seit über 30 Jahren propagiert wird… Es geht um den Vorschlag: „Freie Argumente-Kultur zur Basis machen!“, und man kann darin eine radikalisierte Variante von Start-Impulsen sehen wie Greta Thunbergs „Unite behind the sciences!“ und des Anspruchs von XR, „Politik neu zu leben!“ – mit neu-artigen demokratischen ‚Bürger-Versammlungen‘, welche globale Verantwortungs-Konzepte erarbeiten sollen  — als feste Ziel-Vorgabe!, weshalb diese Versammlungen eben nicht, wie Harald Welzer befürchtet [https://www.arte.tv/de/videos/093551-000-A/extinction-rebellion/], ebenso wie in der derzeitigen ‚(kurzsichtigen Sucht-)Demokratie‘, auch katastrophale willkürliche Fehl-Entscheidungen treffen könnten wie z.B.: „Dicke Autos (SUVs) für alle!“…, usw…
]]

INHALT DIESES BLOG-BEITRAGS:
1.) Diskussions-Papier: „FREIE ARGUMENTE-KULTUR UND PRÜFUNGS-INSTANZEN ZUR ENTWICKLUNGS-BASIS MACHEN !!!“
2.) EIN PAAR TIPPS VON MIR ZUR ENTWICKLUNG DER ENTSCHEIDUNGS-STRUKTUREN IN XR
3.) EIN PAAR STELLUNG-NAHMEN VON MIR ZUM STREIT IN XR WEGEN EINIGEN PROVOZIERENDEN ÄUSSERUNGEN VON ROGER HALLAM (einem der Gründer von XR)
4.) EINE STELLUNG-NAHME VON MIR BZGL. MEINER KOOPERATION MIT DEM PROJEKT „HANNES WOHNZIMMER“
*****************************************************

(mehr …)

Read Full Post »