Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for April 2021

Beitrag von oeff oeff » Fr 30. Apr 2021, 13:20 Ich kopiere eine Passage aus dem Telegram-Chat einer Alternativ-Initiative hierher, wo ich in der „Strategie-Gruppe“ u.a. für den Bereich Konflikt-Bearbeitung/Friedens-Agentur Mit-Zuständigkeit übernommen habe [[besser lesbar ist der Text noch im Forum https://www.freie-argumente-kultur.net/viewtopic.php?f=35&t=74 ]]:


Öff Öff Jürgen Wagner, [30.04.21 11:21]
Ich möchte Euch die belustigende Anmerkung von mir gestern abend, die einiges Lachen auslöste (hoffentlich nicht, weil man sich darin zu sehr wieder-erkannte… ), hier nochmal schriftlich etwas genauer beschreiben, weil esdie faszinierendste ‚Methoden-Erkenntnis‘ der Friedens-Arbeitist:

Wenn man den Menschen eine ‚helle Argumente-Bühne‘ anbietet, hat man oft erstaunlich wenig Arbeit damit, direkte Argumente-Klärungen durch-führen zu müssen.
Man hat vielmehr mit dem Phänomen zu tun, dass die Menschen (oft sogar beide Seiten in Konflikten, auch die, die sich als ‚Opfer von argumentativ nicht haltbaren falschen Vorwürfen‘ darstellen!) solcher hellen Argumente-Klärung ausweichen.
Das liegt schlicht und ergreifend daran, dass fast alle Menschen nicht danach gehen, was gemäß aufs Ganze schauenden, für alle ausgewogenen Argumenten richtig ist, sondern hauptsächlich nach ‚Splitter-Interessen‘ gehen, die sie durchsetzen wollen —- was natürlich nicht so gut mit aufs Ganze schauenden Argumenten geht, und weshalb man lieber alle möglichen anderen Durchsetzungs-Methoden an-zu-wenden versucht (d.h. manipulative bzw. korrupte Methoden!)… [[Diese Einstellungen der Menschen sind die alles durchziehende Wurzel der Korruptions-Systeme, von Konflikten im eigenen Inneren und im Kleinen bis zur großen (Corona- bzw. Milgram-)Politik!!!]]

Wenn solchen Konflikt-Partnern dann die helle Argumente-Klärung angeboten wird, sagen sie sich oft entweder: „Hm, danach sind wir alle bisher nicht gegangen. Und diese ‚Argumente-Brille‘ wollen wir uns auch nicht wirklich aufsetzen, weil wir uns an viel zu vielen Stellen unser Leben nach ‚Splitter-Logik‘ eingerichtet haben, was dann aufgedeckt werden könnte… Also bleiben wir lieber dabei, zu gucken, wie andersartige Durchsetzung laufen kann, zur Not sogar, dass wir uns da mit einem gewissen Grad an Niederlage abfinden, weil es immer noch weniger nachteilig ist als das Anschalten der Licht-Bühne…“ oder – was natürlich die bessere Variante ist -: „Hey, stimmt! Wenn wir nach heller Argumente-Klärung gehen würden, mit Blick aufs Ganze bzw. das Wohl aller, das kann es echt bringen! Lass uns mal versuchen, das auf diese Weise direkt miteinander zu klären – so dass wir die übergeordnete Klärungs-Stelle, die Friedens-Agentur, gar nicht in Anspruch nehmen müssen… Ja, wow, ist ja ganz einfach!“…

(mehr …)

Read Full Post »

Ich kopiere einen Text aus dem Forum http://www.freie-argumente-kultur.net hierher:

Beitrag von oeff oeff » Do 29. Apr 2021, 00:58 T schrieb [28.04.21 11:52]:
Mal ne sehr ernste Frage:

Was gedenkst du zu tun, wenn das ganze Ding eskaliert, was sich ja bereits andeutet, und die Entrechtung der Ungeimpften und Verfassungsgegner voranschreitet?
Kritiker werden ab sofort totalüberwacht, eingestuft als Staatsfeinde. Ungeimpfte (die auch gleichzeitig in den Verdacht geraten, verfassungsfeindlich zu sein), sind nur noch Bürger 2ter Klasse. Das System radikalisiert sich, rastet förmlich aus. Wir stehen kurz vor dem vollständigen Zusammenbruch aller (positiven) zivilisatorischen Prinzipien. Welche Folgen das haben kann für gewisse Minderheiten, können wir in den Geschichtsbüchern nachlesen. Die Infrastruktur (QZs) gibt es schon.

Gibt es Fluchtpläne und -ziele?




Öff Öff Jürgen Wagner, [28.04.21 15:02]
Bei derartigen Problemen ist Flucht m.E. keine Lösung... Meist schon aus Verantwortungs- bzw. Menschlichkeits-Gründen nicht (- weil es dann die erwischt, die nicht schnell genug laufen können… -), und bei gesamt-globalen Prozessen wie im Moment auch deshalb nicht, weil es wohl keine sinnvollen Flucht-Ziele mehr gibt
Sinnvolle ‚Flucht‘ kann daher nur die ‚Flucht in die Lösung‘ sein: „Seid die Veränderung, die Ihr in der Welt sehen wollt…“ ((was einem für die persönliche Entwicklung und das Finden einer ’sozialen Heimat‘ eh am meisten bringt…))

(mehr …)

Read Full Post »

Ich kopiere etwas hierher, was ich im Forum http://www.freie-argumente-kultur.net postete:
Ein allgemeines Heil-Rezept: „Unconditional Positive Regard“ gg Lähmungen durch (Fehl-)Prägungen und Schuld

Beitrag von oeff oeff » Di 27. Apr 2021, 18:06
Wie wir uns aus lähmenden Schuld-Gefühlen befreien und doch freudig für alles verantwortlich fühlen können…

oder anders gesagt: Wie wir uns gleichzeitig als ganz von Gott geschaffen und mit ihm alles schaffend erkennen können…

mit voller Befreiung von negativem Druck und stattdessen vollem Auf-Flammen in positiver Motivation…

als bedingungslos positive bzw. liebende Betrachtung, durch die wir sowohl uns selbst betrachten können, wie auch andere (z.B. bei der 2. Grund-Einstellung der „Partnerzentrierten Gesprächs-Führung“)…




T schrieb:
Guten Morgen.

Es ist eine der zentralen Fragen bzgl des menschlichen Handelns: Was ist eigentlich „gut“?

Ich bin der Überzeugung, dass die allermeisten Menschen in dem trügerischen/oberflächlichen Bewusstsein agieren, zu den „Guten“ zu gehören, ansonsten hätte die sog. Moralkeule ja gar keine Wirkung. Jeder Mensch (und wohl auch jedes Tier) hat ein natürliches Gewissen, also ein artenspezifisches Gefühl für die Konsequenzen seines Handelns, besonders im Umgang mit seinen Artgenossen.
Dieses Gewissen wird besonders in modernen Gesellschaften permanent umgangen oder manipuliert, teilweise durch künstliche Schuld- oder Ablasskonstrukte ersetzt. Wie können Menschen dazu fähig sein, Waren zu kaufen, von denen sie intellektuell wissen, dass diese unter schlimmsten Bedingungen produziert wurden (Tierfabriken, Niedriglohnsklaven…)? Welche Mechanismen im Innen und Außen begünstigen solche Phänomene? Und wie fördert man einen nachhaltigen Wandel, der die Menschen wieder befähigt, sich ihrer Eigenverantwortlichkeit zu stellen, nicht mehr wegzusehen und sich wieder der Konsequenzen all ihrer Handlungen bewusst werden zu dürfen?

(mehr …)

Read Full Post »