Feeds:
Beiträge
Kommentare

Ich teilte in Facebook [https://www.facebook.com/oeffoeff/posts/10215797271479480 ] den youtube-Beitrag über das „Project Immanuel“, worin die Existenz des Corona-Virus u.a. anhand einer Argumentation von Dr. Stefan Lanka in Frage gestellt wird:
https://www.youtube.com/watch?v=la4P9XuvzjU&fbclid=IwAR2zLwrMISHP2qBrCdGAYOkEGu8ktVGfocTl-aJg1imG66Bepbj1K9GQkSs
und schrieb dazu:
Hier mal wieder hochgestochener wissenschaftlich klingender Stoff…Aus meiner Sicht ist (- abgesehen vom Demokratie-Defizit, dass statt ausreichender demokratischer Klärungs-Bühnen mit Zensur und Diskriminierung gearbeitet wird, WAS GAR NICHT GEHT !!!!! -) die entscheidende Frage einfach, ob es soviel schwere Krankheits-Verläufe und Todes-Fälle gibt, die nicht unaufwändiger behandelbar sind, so dass es die staatlichen Maßnahmen rechtfertigen kann…Und da stimmen die Verhältnismäßigkeiten offensichtlich nicht…Die Freiheits-Rechte müssten viel stärker geachtet werden, indem man die kaum Gefährdeten viel stärker frei laufen lassen würde (eigentlich alle außer den Alten und speziell Vor-Erkrankten), und mehr schwerpunktmäßig den klar eingrenzbaren Gefährdeten-Gruppen (also den Alten und speziell Vor-Erkrankten) entweder – wenn wenigstens solche Auferlegung von Verpflichtungen verhältnismäßig wäre – Schutz-Pflichten auferlegen würde, oder – soweit auch diesen Gefährdeten gegenüber das Freiheits-Prinzip irgendwie aufrecht erhalten werden könnte – möglichst passende und effiziente Schutz-ANGEBOTE bieten würde… ((Aus meiner Sicht bis dazu jedenfalls, dass alten Leuten und Pflege-Personal, die freiwillig ohne die Maßnahmen oder nur mit einem Teil weitermachen wollen, oder nur mit Palliativ-Behandlung statt Intubation usw., solche Gelegenheiten in so gestaltbaren Heimen geboten (und erforscht) werden müssten – während die mehr ‚Maßnahmen-Willigen‘ in ausreichend davon getrennten Heimen größeren Schutz genießen könnten; man vergleiche, dass Menschen in ihrer Freiheit ja auch das Leben verringernde Drogen nehmen oder hoch-gefährliche Extrem-Sportarten praktizieren dürfen… Und es gäbe noch viel mehr fantasie-reiche Möglichkeiten, wie z.B., wenn Kinder kaum gefährdet sind, aber Lehrer sich bedroht fühlen, die Lehrer über große Bild-Schirme in den Klassen-Zimmern Unterricht machen zu lassen usw. usf…))Ich staune seeeehr, dass die Gesamt-Bevölkerung, aber auch insbesondere die Gerichte, da nicht längst viiiiiel mehr auf die Barrikaden gehen…

LIEBE MIT-ENGAGIERTE FÜR VERANTWORTUNGS-ENTWICKLUNG IN DER WELT, MIT DENEN ICH IN DER LETZTEN WOCHE AN MEHREREN STELLEN ZUSAMMEN-GEWIRKT HABE!
EIN ZUSAMMENFASSENDER ÜBERBLICK – ZUR ANREGUNG VON UNS ALLEN FÜR DEN GROSSEN KULTUR-WANDEL…

Ich habe überlegt, ob ich Euch jeweils getrennt schreibe, für eine möglichst fruchtbare Fortsetzung unseres Engagements… — aber ich glaube, dass es kraftvoller sein kann, wenn ich es als zusammenhängenden Überblick schreibe ((anonymisiert, so dass alle mit-interessierten Menschen mit drauf schauen und sich davon anregen lassen können…)), weil alles in gewisser Weise zusammen-hängt, und wir mit Blick darauf vielleicht dann auch am besten Motivation und Orientierung fürs Weiter-Machen finden können…
Natürlich soll keiner durch viel Lesen-Müssen gequält werden… – Ihr könnt Euch anhand der Inhalts-Übersicht
ja die Teil-Abschnitte raus-picken, die Ihr als Euch (stark genug) betreffend und hilfreich ansehen möchtet…

I. Neue Demokratie-Strukturen? Mir zugeschicktes Info-Material bzgl. neuer, ‚ausgeloster Bürger-Räte‘, und meine ‚Einordnungs-Reaktion‘ darauf…

II. ‚Globale Verantwortungs- und Friedens-Initiativen‘ und das Ringen um eine „Friedens-Agentur“ innerhalb der eigenen Initiativen, damit wir zumindest schonmal untereinander in wirklich zuverlässiger Weise mit Gewaltfreiheit anfangen können (statt unberechenbarem Schwanken zwischen Gewaltfreiheit und Gewalt bzw. zwischen offenem Sprechen oder Hintenrum-Klüngeln usw.)…

III. Dringender Tipp von mir für radikalste Gruppen von ‚Widerstands-Aktivisten‘ (‚Demokratie-Kämpfer‘ wie die „Querdenker“ und ‚Öko-Kämpfer‘ wie die „Danni bleibt!“-Aktivisten…) und ihr Ringen um Gewaltfreiheit angesichts immer wiederkehrender Erfahrungen des Scheiterns:
Nicht ob es ab gewissen Grenzen mal zu sinnvollen Ausnahmen von der Gewaltfreiheit kommen kann, ist das Haupt-Problem – sondern ob wir innerhalb der Grenzen endlich mal angemessen gründlich mit der Gewaltfreiheit (d.h. „Argumente statt ‚Fäuste‘-Kultur“) umzugehen beginnen…

Man kann die Überschrift auch so formulieren: Über den Zusammenhang zwischen „Gewaltfreien Aktionen“ und ganzheitlichem „Ashram-Leben“: „Das Persönliche ist das Politische!“

IV. Mit Blick auf das Innen-Leben von alternativen Gemeinschafts-Projekten: Wenn wir ehrlich eine andere, ganzheitliche Kultur anstreben möchten, dann dürfen wir uns nicht wie beim üblichen individualistischen Nebeneinander (z.B. in Mietshäusern) davon abhalten lassen, wenigstens in grundlegendstes Miteinander-Sprechen für die Lösung von Problemen und Konflikten zu kommen (eine „AG Kommunikation“ bzw. „Friedens-Agentur“ dafür usw.)…
Und das ist auch nicht ersetzbar durch äußere Einzel-Aktivitäten wie Demos, Gebäude-Sanierung, Garten usw…

V. Kommunikations-Fronten in der Gesellschaft wie bzgl. Corona: Ehrliches Sich-Einlassen auf offenes Sprechen kann meist sofort die Fronten zerbrechen und konstruktives Vorwärts-Arbeiten öffnen! Beispiel eines „Corona-Brücken-Gesprächs“, welches zu gemeinsamem radikalem Ablehnen von Zensur bzw. undemokratischer Verhinderung von Argumente-Klärungs-Bühnen (wie meinem „Demokratie-Fürsorge-Camp“ in Berlin) führte und zu Offenheit für echte Tatsachen-Aufklärung (z.B. Kontakt unter Ärzten der verschiedenen Gruppen)…


VI. Neue Aufbrüche von Bürger-Initiativen, Parteien, Verfassungs-Änderern, Friedens- und Gesellschafts-Verträgen usw. – die nun ein ‚Ende der Korruptions-Gesellschaft‘ auf ihre Fahnen schreiben:
Dann aber bitte nicht wieder neue (Willkür-)Ideologie-Festsetzungen an echt offenem Argumente-Vergleich vorbei! Schreibt obendrüber: Alles unterwirft sich nun echten FREIEN ARGUMENTE-PLATTFORMEN !!!

VII. Angenehmes und Nützliches verbinden, einzelne Puzzle-Teile und ihre Zusammenfügung zu einem Gesamt-Bild:
Harmonische Kombination von Tanz-Umzügen, Polit-Bühnen – und vor allem aber (- was am wenigsten vorkommt im Moment bzw. am meisten vernachlässigt wird -) „ganzheitlichen Bildungs-Werkstätten“, vielleicht sogar in Form „aufgeklärter Schenker-(Bonobo-)Kommunen“? („Das Persönliche ist das Politische!“)

Weiterlesen »

Öff-Öff-Vernetzung, [02.12.20 03:08]
AKTIONS-INFO:
So, nun bin ich wieder dabei, die „Demokratie-Fürsorge-Camp“-Entwicklung einen Schritt vorwärts zu bekommen.
Ich suchte ja nach mehreren ‚Stand-Beinen‘ für das Zelt-Aufstellen, und im Moment haben wir dafür wieder einen weiteren ‚Zweig‘ gefunden, gestalten da gerade Ausgangs-Voraussetzungen… (Natürlich suchen wir, Gela und ich, auch weiter, können gar nicht genug ‚Stand-Beine‘ bekommen…)
Ich betone dabei vor allem, dass wir nicht zu sehr in Ablenkungs-Beschäftigungen verfallen sollten wie zuviel äußeres ‚Einzel-Veranstaltungs-Gerenne‘ oder zuviel handwerkliche Projekt-Aufbau-Aktivitäten (erstmal ‚tolle Zimmer für viele Dazu-Kommende fertig-bauen‘ etc. — was man alles viel besser mit dazu-kommenden Leuten gemeinsam anpacken kann…; wir freuen uns über jede Unterstützung aus allen Richtungen…)…

Die entscheidende Wurzel auf dem Weg in eine echt korruptions-befreite Verantwortungs-Demokratie besteht darin, KEINE SPLITTER-INTERESSEN MEHR GEGEN DIE BESTEN GEMEINWOHL-ARGUMENTE („Global denken, lokal handeln…“) DURCHSETZEN ZU WOLLEN: Was für Politiker die Lobby-Bestechungen mit Geld oder Ämtern sind, kann für die kleinen Leute und auch Alternativ-Aktivisten IRGENDEINE VORLIEBE sein wie z.B. privater Lebens-Komfort irgendwelcher Art, oder sich irgendwelche ‚Lieblings-Alternativ-Aktivitäten‘ raus-zu-picken (sogenannte ‚Rosinen-Pickerei‘), ohne sich zu fragen, ob es im Ganzen passt, oder sogar in bewusstem Gegensatz dazu…

Deshalb empfehle ich für den Anfangs-Versuch eines ‚ganzheitlichen Gemeinschafts-Projekts‘: 1.) In der eigenen inneren Einstellung diese Wurzel der Korruptions-Befreiung gründlich heraus-arbeiten bzw. heilen zu wollen…, und 2.) auch im Umgang miteinander (Kommunikation, Konflikt-Bearbeitung, Entscheidungs-Findung…) ausreichende Einstellungen vor-zu-nehmen, wodurch es nach besten Argumenten fürs Gemeinwohl gehen kann statt davon ablenkender Korruptions-Einflüsse: das bedeutet Einübung herrschafts-freier Diskurs-Kultur, wo man gemeinsam bestmöglich nach den besagten Gemeinwohl-Argumenten zu suchen beginnt…, und bei Konflikten Anwendung der alt-bekannten Grund-Methoden, erst freundliche sachliche Lösung direkt miteinander zu versuchen, und dann stufen-weise weitere geeignete Leute mit ein-zu-beziehen, bis es erforderlichenfalls vor die Gesamt-Gemeinschaft kommt…
DAS sind die entscheidenden Dinge! Denn nach meiner Erfahrung scheitern solche Gemeinschafts-Versuche überwiegend nicht an hoch-gestochenen Ideologie-Fragen, oder daran, dass der Staat hindernd eingreift, sondern daran, wie ein verbreiteter Spruch unter Alternativ-Engagierten lautet, ‚dass jemand seine Zahn-Bürste in den falschen Becher gestellt hat’…

Weiterlesen »

BESONDERS WICHTIGER BEITRAG — BESONDERS WICHTIGER BEITRAG — BESONDERS WICHTIGER… ******************************************************************* https://www.youtube.com/watch?v=sw2wJRyjybY : So isses… Klar und deutlich… Solche Kommentare hätte man sich viel früher schon gewünscht… Aber nun bitte bitte endlich von ausreichend Vielen und ausreichend stark! Kommt aus dem Busch!

Und wie man es als Position von mir ja durch unzählige ‚Wiederholungs-Predigten‘ kennt 😉 : Wir brauchen MEHR nun, als nur Stopp einzelner Willkür- und Korruptions-Maßnahmen! Wir brauchen DAS ENDE DES KORRUPTIONS-SYSTEMS INSGESAMT, und den GANZHEITLICHEN WANDEL ZU „FREIER ARGUMENTE-KULTUR“ !!! Keine Regie mehr in der Gesellschaft für Willkür-Interessen, die gegen die Argumente fürs Wohl aller ausgespielt werden !!!
MIT EINER ERSTEN AUSREICHEND SICHTBAREN „FREIEN ARGUMENTE-PLATTFORM“, DIE BEST-MÖGLICH ARGUMENTE-KLÄRUNG OHNE KORRUPTION WILL, ALS ZENTRAL-TOOL WAHRER DEMOKRATIE (‚Menschheits-Konsens-Demokratie‘ / ‚Demogratie‘) !!!
Ich bin weiterhin für dieses Ziel zäh dran, das Zelt-Camp in Berlin – umbenannt in „Demokratie-Fürsorge-Camp“ – am Leben zu erhalten („gekommen, um zu bleiben, bis es eine Lösung gibt, und die Lösung schon SEIN bzw. vorleben, persönlich, gemeinschaftlich und systemisch…“)…

Ich habe nun auch einen ‚Demokratie-Verteidigungs-Verein‘ gefunden, der unserem Camp ein Spenden-Konto zur Verfügung stellt. Der „Verein pro Beutelsbacher Konsens VBK e.V.“. Das Konto lautet:
DE38 6325 0030 0022 1809 46
bei der Kreissparkasse Heidenheim
Kontoinhaber: Wolfgang Körner
Verwendungszweck: „Demokratie-Camp VBK“

Weiterlesen »

EINIGE ANREGUNGEN FÜR DIE ARBEIT MIT DEM INNEN-LEBEN IN UNS…
Ich habe einen Freund, der mir letztens was Spannendes erzählte über den diesbezüglichen Umgang in seiner Familie, insbesondere mit seinem kleinen Sohn… Er schilderte es mir wie-folgt:

Wir hatten in einer unserer „Familien-Runden“ ein sehr schönes Gespräch mit unserem Sohn.
Ich protokollierte das Gespräch und gab ihm das Protokoll mit den Worten:

>>So, mein lieber Sohn, hier, im folgenden Text, hast Du das von mir, was ich als wertvollstes Geschenk für Deine Entwicklung betrachte… Es ist viel mehr wert als Geld usw…
Als Kurz-Formel könnte man den Sinn des Textes auch so zusammen-fassen: „Schau mal bzw. lass uns schauen, inwiefern Dir die Entwicklung echter Persönlichkeits- und Verantwortungs-Reife möglich sein kann (wie es das ‚Postconventional Level‘ beschreibt)…“, d.h. mit kritischem Denken an alle Folgen des eigenen Tuns zu denken, und an alle Menschen, die davon betroffen sein können, und ob es gut für alle ist… (‚Wer alles sieht, kann alles berücksichtigen…‘)
Du kannst mit meinen Hinweisen und Vorschlägen für Dein Leben anfangen, was Du möchtest… Ich möchte Dir nur die verschiedenen Wahl-Möglichkeiten sichtbar machen, und Dich zu eigener freier Wahl kommen lassen…
Was ich dabei allerdings noch versuche, ist, Dich davor zu bewahren, zu schnell von irgendwas so süchtig zu werden, dass Du Dich gar nicht mehr richtig, in eigener Freiheit, entscheiden kannst…
Ich hoffe, das gelingt mir einigermaßen… Wenn ich es irgendwo nicht gut genug hin-bekomme, bitte ich da um Deine Mithilfe… Was bleibt uns, als zu hoffen, dass es uns gemeinsam ausreichend gelingen kann (plus Bereitschaft natürlich, uns auch von weiteren Menschen helfen zu lassen, z.B. dem ‚Stammes-Rat‘…)?
Ansonsten, wie gesagt, entscheide selbständig für Dein Leben, was Du machen oder WERDEN möchtest…<<


Und hier der Inhalt des Protokolls:
Das Gespräch ging von der Frage unseres Sohnes aus, ‚ob wir uns auch manchmal innerlich leer fühlen würden‘, was er z.T. unangenehm erlebt. Ich leitete das Gespräch dann erstmal auf genaueres Wahrnehmen, worum es geht… Es kam heraus, dass er innere Erlebnisse meint wie wenn er mal sehr stark zur Ruhe kommt, seine Augen schließt — und dann seltsame Wahrnehmungen hat, z.B. dass er „bei geschlossenen Augen nicht nichts sieht, sondern sich bewegende Farb-Muster, oder eine weiße Fläche, ein bisschen ‚wie ein Himmel‘…“ Und solche inneren Erlebnisse beunruhigten ihn, und er fragte mich, ob darin etwas Beängstigendes liege…
Ich lud ihn ein, diese Phänomene erstmal offen zu betrachten, ohne feste ‚Vor-Verurteilung‘… Mein Tipp ist immer, wenn es geht, erstmal ruhig und unvoreingenommen zu schauen, was Sache ist, und darin liegende Vorteile und Nachteile ausgewogen abzuschätzen…
Ohne meine eigenen persönlichen Schluss-Folgerungen für meinen Sohn auch einfach als gültig fest-schreiben zu wollen, sondern mit der Einladung an ihn, alles ganz selbständig zu prüfen und für sich heraus-zu-finden, bekundete ich ihm, dass ich die von ihm beschriebenen Phänomene unterm Strich als einen ganz entscheidenden guten Weg, nämlich als ‚bereichernde Reise nach innen‘ verstehe…

Weiterlesen »

Als Erstes ein Einladungs-Text, den ich schon vor ein paar Wochen an Politiker richtete, und danach eine Mail, die ich vor dem 18.11.2020 an alle Bundestags-Abgeordneten schickte…


Hier der erste Einladungs-Text:
Entscheidende Frage an alle(?):

Sind Sie bereit, in zumutbarer Kürze (keine Angst, muss nicht ausufern!) ÜBER EINE PRÜFUNG ZU REDEN, OB EIN „DEMOKRATIE-DEFIZIT“ VORLIEGT, d.h. dass nicht in angemessener Weise die verschiedenen Standpunkte und Argumente sichtbar und diskutierbar gemacht werden, wodurch dem Wähler eine ausreichende Wahl-Alternativen-Übersicht und -Einschätzung vorenthalten wird?
Wohlgemerkt: Es gibt allgemein anerkannte Prüf-Maßstäbe für sowas, insbesondere den „Beutelsbacher Konsens“!

Ausgangs-Behauptung von mir, Öff Öff, für so eine Überprüfung:
ES FEHLT uns, auf schmerzlichste Weise, sogar KOMPLETT(!!!) DAS WICHTIGSTE ‚HERZ-STÜCK‘ ECHTER DEMOKRATIE! — Man kann KEINE EINZIGE „FREIE ARGUMENTE-PLATTFORM“ finden, wo 1.) alle (ernstnehmbaren) Argumente auf den Tisch kommen könnten, und 2.) dann nach Argumente-Qualität gegangen werden soll statt nach Korruptions-Einflüssen…!!!
((Wohlgemerkt: Ich rede erstmal bloß vom „guten Willen“, sowas einzurichten, und noch nicht davon, wie, mit welchen technischen Mitteln oder Erfolgs-Quoten usw. es dann laufen könnte…; das käme danach, und ein ehrlicher Versuch wäre m.E. auf jeden Fall ausreichend effektiv möglich, so dass Verzicht darauf jedenfalls in verheerendem Maße schlimmer wäre!…))

Weiterlesen »

https://de.yahoo.com/nachrichten/selbst-ernannte-sophie-scholl-bei-corona-demo-in-hannover-173251996.html

Mein Kommentar dazu:
Der Vergleich mit Vorbildern ist ein gutes Hilfs-Mittel für eigene Veränderung – und passt besonders auch im Moment

Eine junge Frau vergleicht sich auf einer Corona-Widerstands-Veranstaltung mit Sophie Scholl…
Ein als Ordner verkleideter Mann läuft zu ihr, gibt ihr seine Ordner-Weste und sagt, dass er für so einen Unsinn kein Ordner sein wolle…
Die Frau gerät aus der Fassung und geht weinend weg…

Ein Minister Heiko Maas entgegnet:
>>Wer sich heute mit Sophie Scholl o Anne Frank vergleicht, verhöhnt den Mut, den es brauchte, Haltung gegen Nazis zu zeigen.
Das verharmlost den Holocaust und zeigt eine unerträgliche Geschichtsvergessenheit.
Nichts verbindet Coronaproteste mit Widerstandskämpfer*Innen.
Nichts!

— Heiko Maas (@HeikoMaas) November 22, 2020<<


Leuuuute!
Für mich zeigt das mal wieder üüüüüberdeutlich, wie verheeeeeeeerend der Mangel (das „demokratische Defizit“) in unserer Gesellschaft ist, dass wir KEINE richtig gesellschaftlich sichtbare, allseits um Objektivierung und Vertrauenswürdigkeit bemühte Argumente-Klärungs-Bühne haben (eine „Freie Argumente-Plattform“, wo alle Argumente bzw. Wahl-Alternativen sichtbar werden können – wie es der „Beutelsbacher Konsens“ fordert – , und wo es dann nach Argumente-Qualität gehen soll statt Korruptions-Einflüssen!)…

Auf einer solchen „Freien Argumente-Plattform“ würde m.E. ohne große Probleme analysierbar sein, dass die Aussagen der Kritiker an der jungen Frau a) schon semantisch und logisch (bzgl. Wort-Bedeutungen und Denk-Gesetzmäßigkeiten) unsinnig sind, und b) auch inhaltlich bzw. politisch…

Weiterlesen »


INHALT:

1.) Ein Facebook-Posting zu meinen „Phantom-Zelt-Camp“-Aktivitäten am 18.11.2020, in welchem der Sinn dieses „Phantom-Zelt-Campens“ nochmal erklärt wird, und einige Zusammenhänge mit der Straf-Anzeige beschrieben werden…

2.) Eine kleine ‚Geschichte‘ zur bisherigen Entwicklung des in Verbindung mit den Querdenker-Groß-Demos am 1. und 29.8.2020 entstandenen Protest-Zelt-Camps (das mehrere Bezeichnungen erhielt, z.B. „Quer-Camp“, „Freiheits-Camp“, „Blauwal-Camp“)…

3.) Meine Position zur Straf-Anzeige

************************************************************
************************************************************

Weiterlesen »

Meine Botschaft für die Demonstranten in Leipzig (gibt’s auch in Facebook https://www.facebook.com/oeffoeff/posts/10215574399707825 , und als Video: https://youtu.be/rg1elz4Tr0w ):

Liebe Demonstranten in Leipzig!

Ich wünsche Euch viele Teilnehmer und viel Erfolg!
Ich hörte von manchen Stimmen als ein Motto für die Demonstrationen: „Wir beenden das jetzt!“

Leipzig hat ja Tradition mit Demonstrationen als Auslöser für politische Veränderungen, Grenz-Öffnungen usw…

Obwohl man m.E. sehen muss: Die bisherigen sogenannten „Revolutionen“, auch sogenannten „gewaltfreien Revolutionen“, brachten leider noch keine tragfähige Alternative zum alles durchziehenden Korruptions-System…Die „alte Normalität“, auch die „Normalität nach 1989“, blieb so sehr in der Korruption, auch in den Köpfen und Herzen der Menschen, dass nun mit der „neuen Normalität“ der fließende Übergang zur ‚digitalen Big-Brother-Diktatur‘ droht…

Weiterlesen »

Sehr geehrte Herren Politiker und Medien-Vertreter in meiner Heimat-Stadt!

Dank für unsere erstmalige und kurze Begegnung am Mittwoch, 28.10.2020.
Da ich immer das ‚Spielen mit offenen Karten‘ liebe, sende ich auch Ihnen den Text, welchen ich nach dem Treffen in unsere Orts-Gruppe der „Vorwärts-Denker“ postete. (Siehe Anhang)

Wir sind in einer äußerst gefährlichen Gesellschafts-Entwicklung, wo nicht erst wegen Corona, sondern auch schon wegen anderer Gründe das Weg-Rutschen in einen digitalen Überwachungs- und Kontroll-Staat drohen kann (u.a. Verzerrung der ‚Demokratie‘ durch Lobby-Einflüsse, siehe die Seehofer-Aussage: „Die, die eigentlich entscheiden, sitzen nicht im Parlament.“…; digitale Überwachung, wie es Professor Harald Welzer seit langem als Gefahr beschreibt, und was der NSA-Skandal als NICHT Verschwörungs-Theorie, sondern REALE Verschwörung von oben offen-legte…; Verlockung durch ‚China-Strukturen‘ weltweit…)…
Was wäre, wenn an der Gefahr was dran wäre? Gemäß Vorsorge-Prinzip ist in solchen Fällen ENTSCHIEDENES HANDELN schon wegen dem Risiko sinnvoll, d.h. nicht erst wenn die Katastrophe bewiesen ist, sondern solange kein Beweis da ist, dass die Katastrophe nicht kommt…
Ohne Ihnen persönlich irgendwie zu nahe treten zu wollen, behaupte ich, dass die Politik und die Medien nur ‚Kritik-Splitter‘ bringen, aber an einer wirklich ausgewogenen Lage-Einschätzung und Reaktion massiv vorbei-schlittern, und das in einer Weise, die kaum als unbewusst betrachtet werden kann…  Die Kinder der Zukunft werden es beurteilen…

Meine zentrale Einladung daher:

Entscheidende Frage an alle(?):

Sind Sie bereit, in zumutbarer Kürze (keine Angst, muss nicht ausufern!) ÜBER EINE PRÜFUNG ZU REDEN, OB EIN „DEMOKRATIE-DEFIZIT“ VORLIEGT,

Weiterlesen »