Feeds:
Beiträge
Kommentare

Zwischendurch schonmal für die, die auf dem Laufenden bleiben wollen: 2015 möchte ich gern ‚unter den Real-Utopia-Stern stellen’…
Nähere Infos gibt es hier: http://informisten.de/m/groups/view/Utopia-REAL
(Die OKiTALK-Radiosendung war auch gut, kann hier gehört werden: http://www.okitalk.com/archiv.php?castid=0115-19289 )

Und bald kommt auch mein ‚Jahres-Wechsel-Rundbrief‘ mal wieder…

Namaste.
Öff Öff

Advertisements

REAL-UTOPIA im Radio — Heute abend bei OKiTALK…

http://informisten.de/m/events/view/23-01-2015-ab-20-Uhr-zu-Gast-bei-OKiTALK-Oeff-Oeff-stellt-REAL-UTOPIA-vor

So, ich bin nun beim zweiten Schenker-Bewegungs-Treffen in diesem Jahr gelandet und verbringe dort diese Woche. Am Freitag gibt es auch ein Jubiläum:

PRESSE- UND ALLGEMEIN MEDIEN-MITTEILUNG ZUM 20-JÄHRIGEN JUBILÄUM DES PROJEKTES „HAUS DER GASTFREUNDSCHAFT“

Sehr geehrte Redaktion, mit der Bitte um Veröffentlichung folgenden Termins zur Jubiläumsveranstaltung schicke ich Ihnen einen Artikel-Entwurf.
Danke und mit freundlichen Grüßen, Uwe Haspel
(Vorstand im Verein zur Förderung des Schenkens (gemeinnütziger e.V.) und Mitglied des Unterstützerkreises des „Hauses der Gastfreundschaft“ in Dargelütz)

20-jähriges Jubiläum des „Hauses der Gastfreundschaft“ von „Schenker-Bewegung“ in Dargelütz

Am Freitag, dem 5.9.2014, wird in der Alten Dorfstr. 6-13 in 19370 Dargelütz (bei Parchim) gefeiert, wegen des 20-jährigen Bestehens des ersten idealistischen und sozial engagierten Projektes von „Schenker-Bewegung“ in dem schönen Dorf, des „Hauses der Gastfreundschaft“. Dazu heißen wir von 13 – 18 Uhr Interessierte herzlich willkommen.

Es begann 1994. Öff Öff, der Gründer der „Schenker-Bewegung“, wurde damals vom Besitzer des Hauses Alte Dorfstr. 6 eingeladen, als sich beide in Frankfurt am Main bei einer Universitäts-Veranstaltung begegneten. Weiterlesen »

Ein kurzer ‚ERGÄNZUNGS-RUNDBRIEF‘ zum Rundbrief von 1.2014 (- wer diesen nochmal nachlesen möchte: http://www.forum.global-love.eu/viewtopic.php?f=21&t=5 … -), mit KONKRETISIERUNG MEINES ‚PROGRAMMS‘ FÜR DIESES JAHR:
(Vorbemerkung: Erfreulicherweise ist der Wikipedia-Artikel über mich, gegen den es Löschungs-Versuche gab, bestätigt worden; er bietet eine recht schöne Informations-Übersicht…)

1.) 50.GEBURTSTAG

2.) FASTEN FÜR (ECHTE!) PROBLEMLÖSUNGS-KOMMUNIKATION! ARGUMENTE
STATT ‚MACHENSCHAFTEN‘!

3.) PROJEKT
IN NEUAUFBAU: „PERMA-OASE“ FÜR ‚GANZHEITLICHE PERMA-KULTUR
UND DEMOKRATIE‘

4.) WEITERE PUBLIKATIONEN ÜBER SCHENKER-BEWEGUNG

 

Weiterlesen »

Es gab in der letzten Zeit Versuche, den Wikipedia-Artikel über mich löschen zu lassen. Ich freue mich, dass aus der dadurch ausgelösten ‚Lösch-Prüfung‘ der Artikel bestätigt hervorging. Während des Vorgangs wurde der Artikel auch weiter bearbeitet und hat an Qualität gewonnen…
http://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%BCrgen_Wagner_%28Aussteiger%29

„Schenker-Bewegung auf einem Haufen“
Wer die Mitwirkenden von Schenker-Bewegung(SB) mal ziemlich ‚auf einem Haufen‘ erleben möchte, ist herzlich eingeladen zu unserem jährlichen SB-Haupt-Treffen, gleichzeitig Mitglieder-Versammlung der beiden Vereine „Verein zur Förderung des Schenkens VFS e.V.“ und „Verein pro Beutelsbacher Konsens VBK e.V.“…
Ich kenne kein Treffen, wo es so substantiell, vom Innenleben bis zu neuen Gesellschafts-Strukturen, alternative Aufbruch-Konzepte gibt…

Hier die offizielle Einladung zum Treffen:
Einladung zum Schenkerbewegungstreffen 19. – 27.4.2014

Liebe Weggefährten und Interessierte, Weiterlesen »

Schenker-(Weihnachts-)Rundbrief (Stand Januar 2014)
KURZE INHALTS-ANGABE IN THESEN-FORM:
Ich bin weiter an der gewaltfreien Welt-(R)Evolution der Vernunft und Liebe dran; einige z.T. etwas sensible Aktionen ließ ich in der letzten Zeit etwas ‚im Stillen‘ reifen…

I. Zum Entwicklungs-Stand unserer Schenker-Bewegungs(SB)-Projektekann man in den neuen Eurotopia-Büchern nachlesen oder in unserem neuen Forum www.forum.global-love.eu … Wir konnten unsere Projekte im wesentlichen weiter halten und zäh voran-entwickeln… Wertvolle Weggefährten kamen dazu (Tipps, Lala, Jonathan etc. …) Der Tod eines meiner wichtigsten Weggefährten ist traurig…

II. Was die Entwicklung meines Projekte-Engagements angeht, habe ich nach jeweils jahrelangem Pilgern, Sozialarbeit und Natur-(bzw.’Waldmenschen‘-)Leben nun seit 2010 meinen Schwerpunkt im Projekt „ganzheitliche Bildungs-Werkstatt lilitopia(.de)“, wo Erforschung der tiefsten (inneren, ‚arten- und wesens-übergreifenden‘) Wandlungs-Quellen, Familien-Leben (mit der Frau meines Lebens Anke Rochelt und Söhnchen Aljoscha) als Keimzelle für ‚Konsens-Gemeinschaft globalen Teilens, und Einbringung unserer SB-Ideale in Bildung und (wissenschaftliche) Forschung Schwerpunkte sind. Pilgern, Nächstenliebe-Sozialarbeit und ‚Waldmenschen-Lebens-Aspekte‘ bleiben Teil meiner Lebens-Wirklichkeit, als authentische Elemente.
III. Ein schönes, grundlegendes Ergebnis der bisherigen Team-Arbeit im Lilitopia-Projektist die Entstehung eines wissenschaftlichen Fachbuches von meiner Frau über unsere Ideale. ROCHELT, Anke: „Bildung für ganzheitliche Nachhaltigkeit bzw. globale Verantwortung“. Von mir kurz Verantwortungs-Buch“genannt… Näheres: https://dieschenker.wordpress.com/2013/12/24/das-wissenschaftliche-buch-uber-globale-verantwortung-ist-raus/#more-622
IV. Nach wie vor hat SB immer wieder Auseinandersetzungen zu bestehen, wo wir auf heftige Weise diskriminiert und ausgegrenzt werden, sehr in Widerspruch zu ‚Argumente-statt-Fäuste-Kultur‘. (Beispiele: * Marburger Bildungsfest 2013siehe Infos dazu auf www.dieschenker.wordpress.comoder schöne Videos auf youtube bei ‚Öff Öff Jürgen Wagner’…; * Natur-Kurs fürs Kind und Folgen: Unser Kind wird wegen Regenwurm-Essen aus einer Tagesmutter-Gruppe rausgeworfen…; * Studie über radikal-alternative Positionen (von Grünen und anderen): vermeintlich auch gegenüber Alternativen aufgeschlossene Wissenschaftler kultivieren eher gesellschaftlich vor-verurteilende Scheuklappen-Sichtweisen statt ehrlicher Pro- und Contra-Prüfung von Standpunkten, gerade auch Prüfung der Argumente von radikalen Alternativen…)
Und immer wieder haben wir auch mit ‚Klischee-Schwarz-Weiß-Malereien‘ zu tun, die uns entweder übertrieben in eine Schublade pressen wollen, oder uns Echtheit oder Ehrlichkeit absprechen wollen, weil wir es uns nicht nehmen lassen, frei mit verschiedenen Schubladen zu arbeiten. Beispiel ‚Regenwurm-Essen‘: Den Einen ist es viiiiel zu viel und sie reagieren aggressiv – die anderen wollen es als gehaltlos und nicht nennenswert unter den Teppich kehren… (Dazu werde ich bald noch einen eigenen Essay rausbringen.)
Die ‚Auseinandersetzungen‘, mit denen SB zu kämpfen hat, sind
auch im „Verantwortungs-Buch“ mit erwähnt, wir werden da nicht auf Aufklärung verzichten
V. Ansonsten gab es noch dies und das, auch an Außen-Resonanz,ein paar TV-Sendungen, Zeitungs- und Zeitschriften-Artikel, vor allem wegen der Regen-Würmer…
Für den 19. Januar bin ich in eine Sendung von Olaf Schubert eingeladenmit dem Thema, wie die Welt noch gerettet werden kann, auf MDR, wohl um 22 Uhr…
Und ein
Wikipedia-Artikel ist u.a. auch noch entstanden, im vergangenen Jahr 2013… Weiterlesen »