Feeds:
Beiträge
Kommentare

[[ FIRST IN ENGLISH — DANN AUF DEUTSCH: ]]

INVITATION TO COOPERATION:
System-Changer‘ „Öff Öff“ (see http://www.global-love.eu) sending this to „Fridays For Future“!
SYSTEM-CHANGE INSTEAD OF CLIMATE-CHANGE !!!
I am very happy, that you want real solutions for the world-problems instead of the usual shilly-shallying everywhere!
Me, too, I am striving for this since the age of 13…
More important than single questions like „
How quickly can we stop coal-burning?“, to my mind, is the basic question: „Why aren‘t the politicians ‚lengthened arms of global responsibility‘ for us, but often even the opposite?“ (So that strikes etc. are needed…)
For solving this problem I am walking around for nearly 30 years
now with banner-messages like:
MAY WE LET SOMEONE DOMINATE (in us? in politics?), WHO DIDN‘T ASK BEFORE AND DID NOT CONVINCE WITH GLOBAL-RESPONSIBILITY-ARGUMENTS ?! – CAN ANYTHING ELSE SAVE US, AS LONG AS THINGS GO LIKE THIS ?!“
That‘s why I am living without state and money and only want to
practise global consensus-planning, sharing and gifts in my behaviour to other humans (as „consensus-brothers and sisters of global sharing“)… ((What is recommended in the Charter of Human Rights, article 1, and in the preamble of the Earth Charta etc…))
Are you interested to cooperate? Especially for what I regard as the most important „change-tool“: a „free argumentation-platform“, where arguments really are judged because of argument-quality (in harmony with „Beutelsbach Consensus) – and are no longer suppressed by all the non-argumentative manipulations, the world is full of…
Cordial invitation! Öff Öff ((alias Jürgen Wagner)) / http://www.global-love.eu
[ For more details see the links at the bottom, including 2 English Facebook-Posts ]
***************************************************************************
***************************************************************************

Weiterlesen »

Ich kopiere meine Facebook-Postings zu den Veranstaltungen hierher:
( https://www.facebook.com/oeffoeff/posts/10211862668876874   ; https://www.facebook.com/oeffoeff/posts/10211866190404910 ; https://www.facebook.com/oeffoeff/posts/10211878560274149 )

1. Das Posting bzgl. des Vortrags vom Donnerstag-Abend „Transformatives Lernen für den disruptiven und hoffnungsvollen Wandel“
2. Das Posting bzgl. des freitag anschließenden Workshops zum Thema
3. Das Posting bzgl. eines Zwischendurch-Abstechers vom Workshop zu einer Veranstaltung bzgl. „Fridays For Future“ (- plus Einblick in meine inneren Selbst-Reflexions- bzw. ‚Auslotungs-Vorgänge‘, inwiefern die Verhältnismäßigkeiten in meinem Tun in Ordnung sind…)

 

**************************************************************************
**************************************************************************
**************************************************************************

1. Das Posting bzgl. des Vortrags vom Donnerstag-Abend „Transformatives Lernen für den disruptiven und hoffnungsvollen Wandel“

Weiterlesen »

Ich werde im Moment wieder auf viele Bildungs-Veranstaltungen (und -Veröffentlichungen) hingewiesen, wobei es mich wirklich fasziniert, wie sehr die Menschen sich mit großer Leidenschaft (die sehr wütend wird, wenn man sie antastet…) Splitter-Themen raus-picken, ohne die Themen in ein ‚rundes Bild‘ ordnen zu wollen, nach Wichtigkeit und Richtigkeit im Ganzen (also mit Maßstäben wie „Organischem Denken“, „postconventional level“ und „Beutelsbacher Konsens“)…
((Wo ganz schnell Frage-Stellungen akut würden wie z.B. die Frage, ‚ob Steuer-Ruder an Verantwortungs-Reife gebunden sein sollten‘, und ob man Macht/Herrschaft/Steuer-Ruder bewusst an andere Menschen bzw. Stellen abgeben darf, wo solche Verantwortungs-Reife entweder gar nicht geprüft wird oder sogar eindeutig erkennbar nicht vorhanden ist…))

Ich kopiere mal zwei Korrespondenzen hierher, die IMHO viel von dieser Problematik erkennbar werden lassen:

 

1. Ein Auszug aus fb-Korrespondenz mit jemandem, der sogar daraufhin studierte, um für Gemeinschafts-Gestaltung kompetent zu sein ((anonymisiert und etwas märchenhaft verzerrt, mal wieder…))

2. Ein Auszug (insbesondere ein Kommentar von mir) aus der fb-Seite des ‚Schenk-Ökonomie-Unterstützers‘ Charles Eisenstein
*******************************************************************
*******************************************************************

Weiterlesen »

Eine Antwort von „Öff Öff“ (alias Jürgen Wagner; Gründer der „Bewegung für Ganzheitliche Nachhaltigkeit“) zum „Positions- und Forderungs-Papier (PoPaPi) Nachhaltigkeit und Ethik an Hochschulen“ von mehreren Bildungs-Initiativen ( http://netzwerk-n.org/wp-content/uploads/2017/12/Positionspapier-ausfuehrliche-Version.pdf ) – und ein ergänzender Forderungs-Katalog

DURCHSTART FÜR BILDUNG ALS GLOBALE PROBLEM-LÖSUNG!!!

1. APPETIT-HÄPPCHEN ( ob Weiter-Lesen lohnt…):
„Nach Gründen gehen! –> Die Herrschaft des besseren Arguments! –> Bildung als globale Problem-Lösung!“

2. Ein paar EINZEL-KOMMENTARE ZUM PoPaPi
3. Bei der „Zukunfts-Werkstatt Große Transformation des EPN“ von Öff Öff (im Namen der „Bewegung für Ganzheitliche Nachhaltigkeit“) AUSGEARBEITETER FORDERUNGS-KATALOG für Hochschul-Bildung

****************************************************************

1. APPETIT-HÄPPCHEN FÜR EINSCHÄTZUNG, OB WEITER-LESEN LOHNT:
WIR BRAUCHEN ENDLICH „BILDUNG FÜR (BZW. ALS) GLOBALE PROBLEM-LÖSUNG“!!!
„Nach Gründen gehen! –> Die Herrschaft des besseren Arguments! —> Bildung als globale Problem-Lösung!“

Muss sich die Politik (wie auch alle anderen Mitbestimmungs-Wünsche?) nach vernünftigen wissenschaftlichen Gründen richten, oder umgekehrt die Gründe nach der Politik (bzw. Mitbestimmungs-Ansprüchen)?! – Wie sehr müssen wir die derzeitige Lage ‚umkrempeln‘, sozusagen als ‚Kopernikanische Wende in der (Bildungs-)Politik‘?…

Weiterlesen »

WIE KANN AUS FREIHEIT GANZHEITLICHE VERANTWORTUNG ENTSTEHEN?

Einblick ins Eingemachteste des Experiments „Alternatives Leben“… Wie kann aus Freiheit ganzheitliche Verantwortung entstehen?… Wie können Menschen erstmal die Motivation finden, sich damit überhaupt ausreichend zu beschäftigen?… In Gemeinschaft sich damit ausreichend zu spiegeln?… Usw…
In anonymisierter Form und etwas märchenhaft verzerrt (bzgl. der Sinn-Strukturen aber völlig realistisch) stelle ich Euch mal wieder etwas vor Augen, welches ‚Brodeln‘ da in unseren ‚Projekt-Laboren‘ von Schenker-Bewegung statt-findet…
Es gibt andere Projekte (wie z.B. „Tamera“), die mit mehr verpflichtendem Rahmen arbeiten (einschließlich Reflektions- und Forums-Zeiten usw…) und durchaus gewisse Erfolge auch erzielen…
Wohin führt im Vergleich dazu das radikalst-mögliche Ausloten der Freiheits-Potentiale?Es geht jedenfalls wohl nur, wenn man dabei den entscheidenden ‚Köder‘, die höchste ‚Attraktion‘, nämlich radikale Wahrhaftigkeit und nach den bestmöglichen Argumenten zu gehen, offen vor den Augen der Menschen so konsequent wie möglich ausgestaltet und vor-demonstriert…  UND ERLEBBAR WERDEN LÄSST, WIE WESENS-ERFÜLLEND (!!!) DAS IST…
Das wollen wir, so gut wir können… Es gibt keine Tabu-Themen, und immer soll zählen, wofür es die besten Gründe gibt…

Im Folgenden zeige ich Euch 1.) Auszüge aus einer Korrespondenz mit meinen Mit-Idealisten Ulf und Tim, worin es darum geht, wie wir richtig ernsthaft die beschriebene Wurzel-Arbeit leisten könnten… Ich lud beide zu Klärungs-Gesprächen ein, weil ich das Gefühl hatte, die derzeitige Ernsthaftigkeit und Gründlichkeit (Stand 2019, nach ca. 30 Jahren Dauer von „Schenker-Bewegung“) sei noch nicht ausreichend…
Und 2.) bringe ich am Ende dann noch einen Kommentar von mir zu einer Veranstaltung, die Ulf organisierte, zum Thema „freie Argumentations-Kultur“ („Beutelsbacher Konsens“ etc.), worin Ihr einerseits einige Erläuterungen von mir findet dazu, was ich für das Gelingen so einer „Beutelsbacher-Konsens-Kultur“ als entscheidend ansehe, und andererseits bietet dieser Kommentar auch ein Stück Veranschaulichung, wie ich so einen Prozess von ‚Klärungs-Gesprächen‘ mit Mit-Idealisten gestalte, im Ringen, miteinander zu einem echten „Familien-Rat“ für Menschheits-Familie zusammen-wachsen zu können…

Weiterlesen »

Ich versuche ja ständig, bewusst zu machen, dass (- siehe die Wesens-Definition des Menschen! -) für „DENKENDE Tiere(/Wesen)“ wie uns Menschen ein entscheidender Schlüssel für erfülltes Leben und (globale) Problem-Bewältigung darin liegt, auf ‚richtiges‘ bzw. global verantwortliches DENKEN zu schalten… „Freie Argumente-Kultur“, wo ehrlich der „Beutelsbacher Konsens“ eingehalten wird, d.h. alle (wahl-orientierungs-relevanten) Standpunkte und Argumente auf den Tisch kommen können und rein nach Argumente-Qualität beurteilbar gemacht werden, statt nicht-argumentativer Manipulationen etc…
Es kann dabei viele für solch verantwortliches Denken unterstützende sinnliche, emotionale, psychische, physische und Umfeld-Faktoren geben. — Aber wenn man aus diesen anderen Aspekten eine Ablenkung, Behinderung oder Ersatz fürs verantwortliche Denken machen möchte, dann ist es aus meiner Sicht wieder nur „(alternatives) Opium fürs Volk“, übler Missbrauch…
Viele ‚Alternativ-Aktivisten‘ kreisen mit großem Energie-Aufwand um solche ‚anderen Wahrnehmungs-, Bewusstseins- und Veränderungs-Aktivitäten‘ ((- von ‚Tiefen-Versenkung‘ über Tanz und Theater [toller Spruch von einigen Theater-Leuten: „Die Zukunft wird verspielt!“…], bis zu ‚lebendigem Sprechen mit Pflanzen und Tieren (und manchmal auch ‚geheimisvollen Wesenheiten‘)‘ usw., siehe z.B. auch die den Vorschlägen von Hildegard Kurt verwandte „Tiefen-Ökologie“ mit ihren „Konferenzen des Lebens“ etc…)), während dieselben ‚Veränderungs-Aktivisten‘ bzgl. Argumente-Kultur jedoch weitgehend das übliche nicht-argumentative Sich-Durchsetzen mitmachen oder die Politiker weiter so beauftragen… — oder dieses allgegenwärtige Manipulations-Geschehen zumindest missachten, nicht angemessen thematisieren oder was dran ändern… ((Siehe meine Lieblings-Formulierung für diese Tabu-Problematik: ‚Darf man herrschen lassen (in sich, in der Politik, oder auch in (‚alternativen‘) Gruppen), wer vorher nicht gefragt hat und nicht mit globalen Verantwortungs-Argumenten überzeugt hat? – Kann uns anderes retten, solange sowas läuft?!‘))
[[Wer mehr wissenschaftliche Analyse bestehender (spiritueller) Veränderungs-Konzepte anschauen mag, den verweise ich auf das human-wissenschaftliche Fachbuch meiner Frau Anke ROCHELT: „Bildung für ganzheitliche Nachhaltigkeit bzw. globale Verantwortung. ‚Globale Identifikation‘ statt ‚Bruchstücksdenken oder -Vergeltung‘.“, kostenlos downloadbar auf http://www.lilitopia.de unter „Veröffentlichungen“…]]

Von diesem Hintergrund her bzw. durch so eine Betrachter-Brille schaue ich mit gewissem kritischem Bedenken auf Veranstaltungen wie die, von der ich nun erzähle:

Weiterlesen »

Rauskopiert aus dem Beitrag https://dieschenker.wordpress.com/2019/02/18/mein-ersatz-angebot-statt-veranstaltungs-teilnahmen/ [und mit eingebaut in viele andere Texte, z.B.: https://dieschenker.wordpress.com/2019/03/04/impuls-frage-fuer-forschungs-vernetzungs-u-foerder-initiativen-missachten-wir-das-globale-mit-steuerungs-recht-der-menschen-zu-sehr-zugunsten-von-kurzsichtigen-dressur-strategien/ ], hier nochmal Links für

Ein paar zusammenfassende Positions-Texte von mir bzw. Schenker-Bewegung zu zentralen, immer wieder auf Veranstaltungen behandelten (Schlüssel-)Themen:

1.) Zum Einsatz für „Freie Argumente-Kultur“: https://dieschenker.wordpress.com/2018/05/19/einladung-an-alle-initiativen-fuer-die-noetige-transformation-bzw-metamorphose/

2.) Bzgl. einer neuen Form von „ganzheitlicher Vernetzung“ (auch zwischen Multiplikatoren, Teil-Netzwerken etc.), wofür die „alternativen Kräfte“ sich wohl am besten für eine „AG [bzw. ‚Weg-Gemeinschaft‘] für Freie Argumente-Kultur“ (gleichbedeutend wohl mit: „Weg-Gemeinschaft für zukunfts-fähige Menschenrechts- und Erd-Charta-Spiritualität“) zusammentun sollten, und [als ein zentrales Werkzeug für 1.) ] Experimente in Richtung eines ideologisch und technisch ausreichend ‚barriere-freien‘ „Wikipedia als Verantwortungs-Navi der Menschheit“ wagen sollten [getragen von ausreichend unabhängigen „Nachhaltigkeits- und Friedens-Agenturen“]: https://dieschenker.wordpress.com/2018/10/31/ueber-geeignete-grundlagen-einer-gesamt-vernetzung-bzw-vernetzung-von-netzwerken-bzw-multiplikatoren/

3.) was wohl zu weiteren bahnbrechenden Weichen-Stellungen für den nötigen „systemischen Wandel“ führen wird: https://dieschenker.wordpress.com/2018/02/01/text-set-system-wandel-9-kurz-thesen-fuer-system-wandel/

4.) Und hier noch ein Positions-Text zum konkreten, heiß diskutierten gesellschaftlichen Thema „Diskriminierung“ und „Rassismus“, wo wir mit unserer „Alternativen Asyl-Aktion“ betonen möchten, dass nicht Unterschiede zwischen Menschen das Problem sind, sondern wegen Unterschieden die gleichen Menschen-Rechte aller zu verletzen (einschließlich des Rechts, frei und friedlich unterschiedliche Eigenschafts-, Kultur- oder Gesinnungs-Gruppen zu bilden, siehe Menschenrechte, Artikel 20): https://dieschenker.wordpress.com/2019/02/27/das-konzept-fuer-eine-alternative-asyl-aktion-warum-nicht-damit-anfangen-den-verfolgtesten-und-aermsten-friedlich-verantwortliche-ueberlebens-kommunen-anzubieten/