Feeds:
Beiträge
Kommentare

Mal ein SPENDEN-AUFRUF IN EIGENER SACHE:

Schenker-Bewegung setzt sich für ein sehr einfaches, aber aus unserer Sicht ZENTRALSTES Grund-Anliegen ein: „Als ‚globale Konsens-Geschwister‘ alles Nötige gemeinsam planen – in freier Argumente-Kultur…“ (Siehe Kurz-Erläuterung in global-love.eu …)
Bei uns gibt es diesbezüglich keine Tabus und werden auch heißeste Fragen mit-bedacht wie (ein Beispiel kann wohl schon reichen): „Darf man sich von jemand beherrschen lassen, der Einen vorher nicht richtig gefragt hat und nicht mit globalen Verantwortungs-Argumenten überzeugt hat?“

Dass weder die Massen noch die Reichen und Mächtigen dafür in schnelle Begeisterungs-Euphorie kommen und sich mit Förder-Angeboten drängeln, kann sich jeder leicht denken… (((— vielleicht aber doch morgen? mit Dir beginnend? — nötig wär’s wohl — Du siehst, wir sind unerschütterlich Hoffende… )))

Wir wollen dafür auch ganz konkret und praktisch (teil-)autonome Experimental-Zonen schaffen. Unsere Gemeinschafts-Projekte.
Davon gibt es schon ein paar… „GANZHEITLICHE BIOTOPE für Pflanzen, Tiere und Menschen“ sollen es werden…

Ehrlichkeit, Transparenz und Aufopferungs-Bereitschaft für Effizienz dabei (z.B. im Winter unbeheizt in Projekten sitzen usw.), werdet Ihr bei uns finden wie kaum anderswo…

Es steht im Moment nun dringend an, dass unsere Verbündeten-Vereine genug Geld zusammen-scharren können, um zwei für „Ganzheitliche Biotopie“ seeeehr geeignete Natur-Grundstücke „frei-kaufen“ zu können… Für das eine Grundstück 12000 Euro, für das andere 15000 Euro…

Ich mach es kurz: Wen es drängt (gerade wenn man überlegt, wie die relative Wichtigkeit von Geld-Ausgaben so ist…), der macht uns durch Spenden eine Freude…

Die Spenden können gehen an den
„Verein zur Förderung des Schenkens VFS e.V.“
Die Konto-Verbindung des VFS lautet:
DE 88430609676001513200 , GLS-Bank Bochum,
SWIFT-BIC: GENODEM1GLS .
((Der VFS ist auch vom Staat als gemeinnützig anerkannt und kann eine Spenden-Quittung zukommen lassen…))

Namaste.
Öff Öff
www.global-love.eu

PS: Ich habe keine Ahnung, wie man so einen Spenden-Aufruf heutzutage bestmöglich verbreitet, z.B. in „Fund-Raising“ eintragen kann, oder wie das alles heißt, usw. usf.. Wer sich dazu berufen fühlt, kann mir gern ein paar Tipps geben oder gleich auch selbst mit verbreiten…

 

 

EIN SPENDEN-AUFRUF FÜR ANDERE – MIT KONSTRUKTIV KRITISCHEM ZUSATZ-KOMMENTAR (bevor ich im kommenden Posting sogar sowas extrem Seltenes mache wie einen Spenden-Aufruf „für unsere eigene Sache“, d.h. für einen neuen Projekt-Versuch von Schenker-Bewegung, ein weiteres Natur-Paradies für Menschen, Tiere und Pflanzen zu schaffen…)

WIKIPEDIA muss VERBESSERT werden! Keine Frage! Es muss so sehr von Behinderungen, insbesondere von ideologischer (Staats-)ZENSUR BEFREIT werden, dass es für die Lösung der globalen Konflikte und Problem-Fragen zu einem geeigneten „VERANTWORTUNGS-NAVI DER MENSCHHEIT“ werden kann…
Das bedeutet
1.) ausreichend „IDEOLOGISCHE BARRIERE-FREIHEIT“ durch radikale Befolgung des vom „Beutelsbacher Konsens“ geforderten „Überwältigungs-Verbotes mündiger Menschen“ —- was gleichbedeutend ist mit radikaler „Freier Argumente-Kultur“ und wohl auch gleichbedeutend, weil logisch sich ergebend, mit dem Aufbruch zu einer neuen, zukunfts-fähigen „Menschen-Rechts- und Erd-Charta-Kultur“ — WAS HALT NUR ALLES ENDLICH MAL IN ZUSAMMENHÄNGENDEM FADEN GEDANKLICH UND PRAKTISCH ERARBEITET WERDEN MUSS!!! MACHT FAST NIEMAND ERNSTNEHMBAR KONSEQUENT!!! – RAUS AUS ALL DEM ÄUSSERLICHEN, UNMÜNDIGEN UND UNDEMOKRATISCHEN DURCHSETZUNGS-GERANGEL, IM KLEINEN WIE IM GROSSEN! Nach wie vor funktioniert das viiiiiel zu wenig: Gespräche werden entweder blockiert oder es wird nur vorgeschoben geredet, und dahinter irgendeine andere Klüngelei veranstaltet… Zitat aus einem diesbezüglich zeit-kritischen Artikel: Wenn wir es schaffen, dass der Wettkampf zwischen Parteien etc. „zu einem demokratischen Ringen um die bessere Idee statt zu einer Schlammschlacht um Macht wird, …[ist] etwas Historisches erreicht.“ [ https://www.huffingtonpost.de/…/wieso-merkel-in-ihrer-schwa… ]…
2.) Auch „TECHNISCHE BARRIERE-FREIHEIT“ wird benötigt, was Wikipedia ja schon in beachtlichem Maße entwickelt hat: Unabhängig von Zeit und Raum für alle Menschen zugänglich und mit-bearbeitbar zu sein… Freier Zugang aller Menschen zu nötigen Geräten, Strom und Internet gehört natürlich auch noch dazu, muss in hohem Maße noch gelöst werden… Und dass alle im nötigen Maße lesen und schreiben können, wofür auch noch viel getan werden muss… — All das muss in ein modernes menschliches „Grund-Recht auf Informations-Freiheit und (demokratische) Entscheidungs-Beteiligung“ integriert werden…

Aber bevor man sagen würde (- wie es Einige tun -) dass auch Wikipedia zu korrumpiert sei, und durch was Anderes ersetzt werden müsste, sollte man doch zumindest erstmal versuchen, wie weiter-entwicklungs-fähig das jetzige Wikipedia ist…
Um nicht, was ohnehin ein verbreitetes, hochgradig effizienz-zerstörendes Phänomen ist, immer wieder „Räder neu zu erfinden“…
Ich selbst werde da auch mit als „Wikipedia-Entwicklungs-Helfer“ aktiv zu werden versuchen, wozu ich hier in den nächsten Tagen noch mehr posten werde…

In diesem Sinne komme ich, wie in der Überschrift angegeben, zu einem relativ sinnvollen Spenden-Aufruf, nämlich dem jährlichen Aufruf von Wikipedia. Bei Wikipedia steht heute:

**********

Liebe Leserinnen und Leser, bitte verzeihen Sie die Störung. An diesem Mittwoch sind Sie in Deutschland gefragt:

Heute ist der 2. Tag unserer Spendenkampagne. Wikipedia wird durch Spenden von durchschnittlich 20 € finanziert. Wenn alle, die das jetzt lesen, einen kleinen Beitrag leisten, ist unsere Spendenkampagne in einer Stunde vorüber. Schon der Preis einer Tasse Kaffee würde genügen. Millionen von Menschen nutzen Wikipedia, aber nur ein Bruchteil spendet. Als ich mich entschloss, Wikipedia zu einem nicht-kommerziellen Projekt zu machen, wurde mir gesagt, ich würde dies bereuen. Heute ist sie die einzige Top-10-Website, die gemeinnützig betrieben wird. Sicher könnten wir mit Werbung eine Menge Geld verdienen. Aber dann wäre Wikipedia komplett anders. Wir könnten ihr nicht vertrauen. Es ist leicht, diese Nachricht zu ignorieren und die meisten werden das wohl tun. Wenn Sie Wikipedia nützlich finden, nehmen Sie sich an diesem Mittwoch bitte eine Minute Zeit und geben Wikipedia mit Ihrer Spende etwas zurück. Vielen Dank ‒ Jimmy Wales, Wikipedia-Gründer

**********

Also auch ich finde, dass diejenigen, die noch in altmodischer Weise ‚Geld-Besitzer‘ sind, und was davon in der Tasche haben, um es für unsinnige Ausgaben wie „Tassen Kaffee“ auszugeben, tatsächlich sinnvoller daran täten, wenn sie das Geld für Wikipedia geben…

Namaste.
Öff Öff
global-love.eu

 

 

((Mal wieder was zum Thema „Meinungs-Freiheit“… Passiert ja im Moment wieder viel zu diesem Thema, z.B. bzgl. der Abschieds-Rede von Verfassungsschutz-Präsident Maaßen [siehe https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/linksradikale-kraefte-in-der-spd-das-steht-in-maassens-umstrittener-abschiedsrede/23385486.html ; und https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1068620739975668&id=100004832569316] oder bzgl. des „Buchladen-Streits“ (ob da linke und rechte Bücher gleichzeitig angeboten werden dürfen)…

Ich kopiere dazu mal das neueste Posting hierher, was ich in meinen Schenker-Blog http://www.dieschenker.wordpress.com gestellt habe, anläßlich des derzeitigen „Buchladen-Streits“ [https://www.sueddeutsche.de/kultur/lesung-stokowski-muenchen-1.4197825 ; und https://www.taz.de/Margarete-Stokowski-sagt-Lesung-ab/!5548081/ – wo ich bei der taz meinen hier folgenden Text auch als Kommentar reinschrieb]:))

 

Auch wenn ich als radikaler System-Aussteiger und Gründer der anarcho-kommunistischen „Schenker-Bewegung“ Vieles am derzeitigen System ablehne — es gibt auch Grund-Werte und tolle System-Strukturen, die ich daran schätze!
Aus meiner Sicht geht in der derzeitigen „Diskussions-(Un-)Kultur“ immer mehr das Grundlagen-Wissen der Demokratie verloren.
Statt Wegbügeln von Gegen-Standpunkten ist in einer Demokratie das größtmögliche Offenlegen und die möglichst gute Sichtbarkeit der Argumente-Qualität aller wählbaren Standpunkte das Grund-Rezept. Die mündigen Bürger brauchen keine Vormünder und keine Vor-Filterung!
Siehe „Beutelsbacher Konsens“.

Weiterlesen »

Anonymisierter und teilweise märchenhaft veränderter Auszug aus dem „Schenker-Chat“ in WhatsApp (wo Interessierte übrigens gern dazu kommen können; bitte melden bei 015785065676)…

Janis‬:
Hey ihr lieben 🙂 ! ich möchte mal ein paar gedanken mit euch teilen und vielleicht habt ihr ja lust ein bischen mitzureden. Und zwar geht es um die frage, wie man zur Liebe, verbundenheit und innerem frieden kommt, bzw wie man sich stück für stück dorthin vorarbeiten kann. Mir persönlich ist auf intellektueller ebene der weg zur liebe völlig klar, wie auch die tatsache, dass das der einzige weg zum inneren und äußeren frieden ist. Ich kann das in meinem normalen leben (zurzeit krankenpfleger-ausbildung) auch zum gewissen teil leben. ABER es bleibt immer dieses ständige unzufriedene ängstliche etwas in mir, wie ein hintergrundrauschen, welches nicht weggehen möchte und mich vom „sein“, der freude und liebe abschneidet. Selbst wenn ich meinen alltag mit yoga, meditation, wildkräutern, gutes-tun-für-andere, sport, ernährung usw. ausfülle, bleibt dieses hintergrundrauschen von ständiger unzufriedenheit, was mich immer wieder verzweifeln lässt. Und dann denke ich an dich, öffi, und deine ausstrahlung und die liebe und kraft in deinem lächeln und würde auch gern dorthin. Und es scheint so, dass ich, um dort hinzukommen, meinen scheinbar sicheren hafen von: „ausbildung, wohnung, krankenversicherung, soziales umfeld“ etc. wohl komplett verlassen müsste und diese zwänge loswerden müsste, um zur liebe zu kommen? Sind die normalen alltagszwänge, denen man sich unterwirft aus angst, mitunter einer der hauptgründe, weshalb man von der liebe abgeschnitten ist? Und wenn ja, wie kann ich den MUT und die KRAFT bekommen, um mich von den alltagszwängen zu befreien?

Weiterlesen »

HIER EINE AUS MEINER SICHT SPANNENDE KORRESPONDENZ ÜBER GEEIGNETE GRUNDLAGEN FÜR EINE GESAMT-VERNETZUNG“ („Vernetzung von Multiplikatoren“, „Vernetzung von Vernetzern (oder Netzwerken)“ oder wie man es auch nennen mag…)

—-   worin ich
a) als inhaltlichen Rahmen (ausreichend ‚unideologisch offen bzw. barriere-frei‘, und gleichzeitig doch auch ausreichend [ganzheitlich] orientiert) eine „Weg-Gemeinschaft  für freie Argumente-Kultur“ vorschlage, was m.E., da es folgerichtig aus solcher freien Argumente-Kultur abzuleiten sein dürfte, ziemlich gleichbedeutend ist mit „Weg-Gemeinschaft für zukunfts-fähige Menschenrechts- und Erd-Charta-Kultur“…                und
b) als formalen bzw. technischen Rahmen ein „Wikipedia als Verantwortungs-Navi der Menschheit“ vorschlage (welches unzensiert ist, und dem „Beutelsbacher Konsens“ folgt etc.)… [
Ein paar mehr Details zu so einem weiter-entwickelten Wikipedia siehe hier: https://dieschenker.wordpress.com/2018/11/14/ein-spenden-aufruf-fuer-andere-mit-konstruktiv-kritischem-zusatz-kommentar/  ]

Weiterlesen »

[[Wer wenig Zeit hat, kann beim letzten Teil des Textes beginnen, mit der roten Überschrift: ANHANG BZGL. SYSTEMISCHER PROBLEMATIK …]]

VORAB ERKLÄRUNG, WARUM DER FOLGENDE TEXT (ERSTMAL) ANONYMISIERT UND ‚MÄRCHENHAFT VERZERRT‘ IST:

Wie man mich so kennt: Ich versuche, die fehlende FREIE VERNÜNFTIGE ARGUMENTE-KULTUR in unserem Leben bzw. unserer Gesellschaft so gut sichtbar und bearbeitbar zu machen wie möglich…
Wenn ich irgendwo „geeigneten Stoff“ erlebe, den ich für Bewusstseins-Arbeit aufarbeiten kann, dann in der Regel erstmal in anonymisierter und etwas ‚märchenhaft verzerrter Form“ – um nicht direkt persönlich Leute angreifbar zu machen (- Dementsprechend gilt: Anwendung des Gesagten auf real lebende Menschen oder Geschehnisse ist doch wohl einerseits „zu schlimm, um wahr zu sein“ 😉 , und man merke es sich gut, wegen fehlender Übereinstimmung mit der Wirklichkeit leicht als Verleumdung anklagbar!), sondern es geht mir erstmal darum, die Sinn-Struktur des betreffenden Geschehens sichtbar und bearbeitbar zu machen… Da kann man sich bei mir drauf verlassen, dass meine Darstellung so „struktur-übereinstimmend“ ist, dass solche Bearbeitung gut möglich ist…
((Im Laufe gewaltfreier Auseinandersetzungen, die meist mit solchen Fällen verknüpft sind, bleibt es übrigens auch offen, später mal Sach-Verhalte auch ohne die Anonymisierungen und Verzerrungen zu dokumentieren… Aber mit sowas fange ich normalerweise nicht als Erstes an…))
So auch hier nun im Folgenden also, ein hoffentlich lehrreiches ‚Märchen‘:

Meine Frau Anke Rochelt, die ja „gewaltfreie Hunde-Trainerin für Menschen und Tiere“ ist, hat einen recht großen Bekannten-Kreis, gerade auch andere Hunde-Trainer und Interessierte.
Die folgende Geschichte passierte einer ihr bekannten Hunde-Trainerin namens „Barbara“ in der Stadt „Dystopia“. Also, Barbara erzählt uns, „es war einmal“ das Folgende:

OFFENER BRIEF ZUM FAHRLÄSSIGEN UMGANG MIT EINEM IMMER BEDENKLICHER SICH ENTWICKELNDEN PSYCHISCH KRANKEN (Peter“), der nicht nur immer kränker und bedrohlicher wird…, sondern auch zunehmend Schäden und Kosten verursacht, die ihn wohl alle seine Ersparnisse kosten werden (wovon er bisher noch gelebt hat)…, und dem nun unmittelbar ein dritter Winter allein draußen im Wald in einem Mini-Zelt in der Kälte bevorsteht, wenn nicht eingegriffen wird…  Gesundheits-Amt und Gerichte wurden von uns eingeschaltet, aber ein richtig effektives Lösungs-Engagement fehlt…

Weiterlesen »

(- Für Menschen mit wenig Zeit: Das Wesentliche ist in Farbe… -)

WAS KÖNNTE VERHINDERN, DASS WIR IN EINER („LINKEN“ ODER „RECHTEN“) „BIG-BROTHER-WELT“ AUFWACHEN WERDEN ?
ÖKOLOGISCHE FORDERUNGEN ? FORDERUNGEN, DASS DER STAAT ALLE GUT FÜTTERN SOLL ? — WIE SEHR KÖNNEN SICH TROTZDEM DABEI BROT-UND-SPIELE“-SÄTTIGUNG UND CLEVER KULTIVIERTER GESINNUNGS-TERROR VERHÄNGNISVOLL ERGÄNZEN ?
NUR FREIER GEIST, FREIE OFFENE ARGUMENTE-KULTUR UND REIFE MIT-BESTIMMUNG AM GROSSEN STEUER-RUDER KANN UNS RETTEN…

Ein paar „Denk-Sprüche“ zum Thema vorweg:
„Denken ist alles! – Oder was weißt Du außerhalb des Denkens?“
„Wenn man nicht mehr kommunizieren kann, dann ist man schon so gut wie tot…“ (Zitat eines Kindes in einer Zeitschrift über Kommunikation)
„Der Mensch ist, was er von sich weiß (vgl. Hegel u.a.), und was er aus sich macht (vgl. Sartre u.a.)…“
„Das echte Gespräch bedeutet: aus dem Ich heraustreten und an die Tür des Du klopfen.“ (Albert Camus) „Der Mensch wird am Du zum Ich.“ (Martin Buber)
„Durch Bewusst-Machung und Mit-Entscheidung bist Du das, was Du aus dem machst, was die Verhältnisse aus Dir machen.“

Weiterlesen »