Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Mai 2018

RUNDMAIL AN ALTERNATIV-INITIATIVEN FÜR ECHTE ARGUMENTE-KULTUR ALS BASIS (LOKAL ANSETZEND, BZW. ‚VON UNTEN‘)

(( Dieser Text ist auch für meine Mit-Idealisten in Schenker-Bewegung(SB) alsModell-Rundmail zur Förderung lokaler Argumente-Kultur “ gedacht, zum Ausprobieren, ob es an verschiedenen Orten als ein Schlüssel-Impuls für lokale Initiativen nützen könnte, damit offene Argumente-Kultur, – besonders auch für Konflikte untereinander („Friedens-Agenturen“) und dann für wachstums-fähige Keimlinge von Konsens-Kultur – entwickelt werden kann… (- ich finde es toll, dass ich dabei auf konkrete Entwicklungs- bzw. Gärungs-Prozesse Bezug nehmen kann, die in meiner lokalen Arbeit in Marburg stattfinden…; sozusagen direkt aus der Praxis gegriffen’… – ganz offenlassend, wieviel draus wird, wovon ich mich eh nicht abhängig mache-)… ))

***************************************************************************

 

(mehr …)

Read Full Post »

Beruhigende ENTWARNUNG vorweg:
Ich will mit dem Folgenden nicht sagen, dass wir für jede Kleinigkeit (z.B. ob wir samstag-abends lieber kegeln oder karten-spielen…; oder ob eher gelb oder grün die beste Lieblings-Farbe ist…) eine bundes- oder weltweit barrierefreie Ausdiskutier-Plattform für alle Menschen im Internet einrichten müssten… – ABER FÜR DIE ENTSCHEIDENDSTEN PROBLEM-FRAGEN DER MENSCHHEIT, WENN WIR SIE DEMOKRATISCH LÖSBAR MACHEN WOLLEN – DA SOLLTEN WIR WOHL UNSER MÖGLICHSTES FÜR BARRIERE-FREIE ARGUMENTE-PLATTFORMEN TUN, ABER WIRKLICH!!! (- um z.B. sowas wie das technisch schon sehr barriere-freie Wikipedia zum „globalen bzw. ganzheitlichen Verantwortungs- oder Nachhaltigkeits-Navi“ der Menschheit erweitern zu können, in gemäß „Beutelsbacher-Konsens“ möglichst offener und objektiver Qualität, also auch inhaltlich bzw. ‚ideologisch‘ möglichst barriere-frei…, oder wer weiß Besseres?… [[vgl. https://dieschenker.wordpress.com/2018/10/31/ueber-geeignete-grundlagen-einer-gesamt-vernetzung-bzw-vernetzung-von-netzwerken-bzw-multiplikatoren/ ]])
[Ein paar sehr prinzipielle Überlegungen, warum „Vernunft- bzw. Argumente-Kultur“ für uns Menschen Leit-Instanz sein sollte, biete ich hier zum Mit-Denken an: https://dieschenker.wordpress.com/2018/09/28/ist-argumente-kultur-gewalt-oder-befreiung-fuer-den-menschen/ ]
((Natürlich bleibt es auch – statt High-Tech- bzw. Digital-Varianten –  ein zu allen Zeiten gangbarer, sehr technik-unabhängiger Weg, eine möglichst im Wesentlichsten verwurzelte „Werte-Navigation“ (- Vorschlag von mir bzw. Schenker-Bewegung für so eine Werte-Navigation: „Innerlich auf globale Verantwortung schalten, und dann unter solchen ‚globalen Konsens-Geschwistern‘ alles Nötige gemeinsam planen.“ -) mit mündlicher Tradition aus (Graswurzel-)Basis-Gruppen hoch-wachsen zu lassen, durch die Verbreitung derart stimmigen Denkens (vgl. https://dieschenker.wordpress.com/2018/10/31/wie-bekomme-ich-innere-erfuellung-muss-ich-dafuer-aus-dem-buergerlichen-wohnzimmer-in-den-ausstiegs-djungel/ )…; das geht im Prinzip auch weltweit, siehe z.B. Buddhismus und Christentum… – Aber wir sollten wohl alle sinnvollen Hebel zusammen-schalten, um die Welt noch zu heilen… [mit Rückgriffen auch vielleicht auf ursprünglichste, immer noch mögliche (Natur-)Lebensformen  http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/brasilien-abgeschottete-ureinwohner-mit-drohne-gefilmt-a-1224552.html , insbesondere z.T. ethisch klar vorbildliche Kulturen wie die Pygmäen oder Penan … – oder vielleicht auch im Vorgriff auf Künstliche Intelligenz, die, wenn sie tatsächlich für BEST-MÖGLICHES PROBLEM-LÖSEN entwickelt wird (was als sinnvolle „Kern-Ethik“ aller Ethiken betrachtet werden kann, ob menschlich, künstlich, über-menschlich oder wie auch immer), weitsichtiger und selbstloser als Menschen agieren könnte: https://www.zeit.de/digital/2018-08/kuenstliche-intelligenz-openai-greg-brockman-non-profit-organisation/komplettansicht und https://www.netzpiloten.de/kuenstliche-intelligenz-menschen-chancen/ und https://www.nzz.ch/feuilleton/den-menschen-ueberwinden-und-die-welt-retten-ld.1353304]))

*************************************************

NUN ZUM INHALT:

Vorbemerkung zur Einordnung der folgenden Text- und Bild-Bausteine in unsere gesamten Aktivitäten:

Schenker-Bewegung setzt ihre seit einigen Jahren laufende Bildungs-Offensive für eine gründliche Argumente-Kultur fort, insbesondere auch in Form von argumente-basierten „Friedens-Agenturen“ zur Lösung von Konflikten…

Und mit dem Aufruf zur Schaffung einer zusammen-führenden „Argumente-Klärungs-Bühne“, statt zu sehr zersplitterten Gesprächen, Veranstaltungen etc….

Im Moment sind zwei recht kurze und griffige ‚Modell-Rundmails für Förderung von Argumente-Kultur‘ erstellt worden, die eine mit Schwerpunkt auf Entwicklung lokaler Grundlagen (z.B. zur Ermöglichung von Experimenten, wie stark Konsens-Kultur sein kann, in Verbindung mit Friedens-Agenturen etc.), und die andere mit einem überregionalen Aufruf an transformations-willige Alternativ-Initiativen, statt der verbreiteten, viel zu starken ‚Zersplitterung‘ ausreichend die Kräfte zu bündeln, einschließlich einer zusammenführenden „Argumente-Klärungs-Bühne“ etc. …

Hier zuerst die zweite Rundmail, die ‚Rundmail für überregionale Argumente-Kultur‘ ((wozu ich, wenn ich diese Mail an konkrete Veranstalter schickte, bei denen ich in den letzten 2 Jahren auftrat, noch folgende Einleitung hinzufügte: https://dieschenker.wordpress.com/2018/06/03/einleitung-fuer-meine-ueber-regionale-argumente-kultur-mail-wenn-ich-sie-an-konkrete-von-mir-besuchte-veranstaltungen-schickte/ ...; plus ein paar speziellen Worten, wenn es sich um Wissenschaftler handelte));      die erste, mehr lokal bezogene Rundmail kommt ins Folge-Posting hier im Schenker-Blog… (https://dieschenker.wordpress.com/2018/05/25/rundmail-an-alternativ-initiativen-fuer-echte-argumente-kultur-als-basis-lokal-ansetzend-bzw-von-unten/ , und siehe als Ergänzung auch: https://dieschenker.wordpress.com/2018/09/17/gedanken-zu-einem-durch-start-regionaler-aktivisten-in-globale-aeh-kosmische-argumente-kultur/)

(mehr …)

Read Full Post »

Zwischen-Fazit von Öff Öff in Dargelütz am 17. Mai 2018:
Ein paar flotte Sprüche von Öffi noch mit auf den Weg, bevor das Frühjahr in ein paar Wochen rum ist (als Ablauf-Frist für ‚Unklarheit‘).
Ab Ende Frühjahr sollen nun nicht nur die Bedeutung und Maßstäbe des Navigations-Kurses „Klarheit in Liebe(nswürdigkeit)“ allen Bewohnern des „Dargelütz-Projektes von SB“ klar sein, sondern sollen alle, die auf dem VFS-Gelände mitmachen wollen (als „Planungs-Team“ bzw. „Nüchternes Büro“) sich da nun auch klar genug für entschieden haben, so dass das „Planungs-Team“ auch ein tragfähiges „Vertrauens-Team“ sein kann.
Was u.a. auch bedeutet, dass es bei den Mitgliedern des Planungs-Teams nicht mehr nötig wäre, dass ’ständig jemand anderes hinter Einem stehen muss‘, um zu kontrollieren, dass man nicht zuviel Quatsch macht…

(mehr …)

Read Full Post »

Mal wieder eine sehr schöne Film-Dokumentation über Real-Utopia…

https://www.youtube.com/watch?v=J3O9nSgk7oI&t=40s

und als Kontrast siehe z.B. https://www.youtube.com/watch?v=M1b0ZrDV3PM

**********************************

Und beim letzten Schenker-Bewegungs-Treffen fand am Ende noch ein Seminar über Friedens-Agenturen statt, welches auch im OKiTALK-Radio gesendet wurde.
Hier kann man es im OKiTALK-Archiv anhören:

https://archiv.okitalk.net/audio/2018/04/2018-04-08_oeff-oeff-friedensagenturen

***********************************

In Facebook gibt es dazu die Themen:

und

Read Full Post »

Frühjahr 2018:
Der Navigations-Kurs „Klarheit in Liebe“
macht voll Ernst!!!

Wie alle wissen, wird sich das „Dargelütz-Projekt von Schenker-Bewegung(SB)“ nun im Jahr 2018 zum strahlenden Pilot-Projekt für den Navigations-Kurs „Klarheit in Liebe(nswürdigkeit)“ [- und „in größtmöglicher Freiheit!“ -], entwickeln…

Was ist die zentrale Besonderheit, die uns von anderen Ansätzen unterscheidet?
Es kommt entscheidend nur darauf an, im eigenen Inneren richtig ehrlich und ernsthaft auf „Gesamt-Verantwortlichkeit“ zu schalten („Global denken, lokal handeln!“), und dann soll alles andere von derartigen „globalen Konsens-Geschwistern“ gemeinsam, auf Augenhöhe, geplant und entschieden werden, nach vernünftiger Argumente-Qualität – statt all der willkürlichen, nicht-argumentativen Motive, wovon die Welt voll ist —– und was sich auch in jedem von uns als mehr oder weniger versteckte Seuche immer wieder breit machen will! Es geht um die modellhafte Keim-Zellen-Entwicklung verantwortlicher „Menschheits-Familie“ – woran sich das Schicksal der Menschheit entscheiden wird, und ohne das die Kinder der Zukunft nicht überleben können!
Wir müssen da nicht schon fertig sein mit der Ausreifung – aber es zum Thema zu machen, also gerade auch die Frage, inwiefern in uns willkürliche und ‚Privat-‚Motive ständig Überhand gewinnen wollen gegenüber offenem idealistischem Denken zum Wohle aller – diese klare Frage-Stellung ist nun dran, mit Entschiedenheit! (Speziell die sogenannten „Schenker-Verbündeten“ in SB sind – wie alle wissen – dabei ja hinsichtlich Dosis praktischer Umsetzung sehr ‚eigen-dosiert‘ – erwartet wird von ihnen nur (- aber eben tatsächlich! -), schon seit dem Beginn von SB, das Mit-Vertreten und Ansprechbar-Sein bzgl. der idealistischen Theorie!)

In Schenker-Bewegung, und eben speziell in diesem Jahr im Dargelütz-Projekt, kann daher das offene Miteinander-Denken und -Sprechen darüber, was die Grund-Ideale bedeuten, und wie man dafür Lebens- und Projekt-Planung machen kann, in den Mittelpunkt rücken – in aller Offenheit und richtig energisch! (- Was theoretisch ja schon immer der Anspruch war, aber womit eben nun so richtig Ernst gemacht wird! -)… So wie es in den „Methoden von SB“ bzw. im für Mitmachen im Steuerungs-Team für unerlässlich erklärten sogenannten „Entscheidungs-Antrag“ klar ausgedrückt ist!

Bei uns in SB werden dabei möglichst keine Einzel-Bedingungen ideologischer oder ablauf-technischer Art („von oben“) vorgegeben! (Z.B.: „Du musst dafür unsere spezielle Religion oder Philosophie übernehmen, sonst geht das nicht… Du musst auf unsere besondere Weise beten, meditieren, Körper-Übungen machen, freie Liebe praktizieren, Wundermittel nehmen usw., oder es kann nicht klappen… oder: „Für’s nötige Miteinander-Sprechen geben wir einen Stundenplan vor mit 3 Einheiten am Tag, wie es kommunikations-technisch laufen muss…“)
Für uns ist entscheidend das gemeinsame Schauen auf den großen Sinn des Ganzen – und dann gemeinsam kreativ was draus zu machen!

Allerdings hat Öff Öff und das anfänglich sich heraus-kristallisierende „Planungs-Team“ des SB-Projekts in Dargelütz (- welches sich als ein „Nüchternes (Tabuloses) Büro“ mit „Friedens-Agentur-Funktion“ versteht… -) durchaus auch schon angefangen, konkrete Regelungen zu treffen, wovon ich ein paar wesentlichste Punkte nochmal nennen möchte:

(mehr …)

Read Full Post »